Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Facebook speichert Millionen Passwörter unverschlüsselt | BR24

© BR

Facebook speichert Millionen Passwörter unverschlüsselt

4
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Facebook speichert Millionen Passwörter unverschlüsselt

Neuer Datenskandal bei Facebook? Das Unternehmen hat zugegeben, die Passwörter von vielen Nutzern so auf internen Servern gespeichert zu haben, dass Mitarbeiter darauf Zugriff hatten. Die Rede ist von 200 bis 600 Millionen betroffenen Konten.

4
Per Mail sharen
Teilen

Die Passwörter seien unverschlüsselt auf den Facebook-Servern gespeichert gewesen, teilte das Unternehmen online mit. Betroffen sind demnach die Dienste Facebook, Facebook Lite und Instagram. Nach Schätzungen der auf Cybersicherheit spezialisierten Internetseite KrebsOnSecurity dürften rund 20.000 Mitarbeiter des Unternehmens zum Teil über mehrere Jahre Einblick gehabt haben. Facebook beteuerte aber, für Außenstehende seien die Passwörter niemals sichtbar gewesen und bislang gebe es auch keinen Hinweis darauf, dass Mitarbeiter die Daten missbraucht hätten.

Fehler war offenbar schon seit Januar bekannt

Facebook will die betroffenen Nutzer informieren, dabei handele es sich um eine Vorsichtsmaßnahme. Das eigentliche Problem sei mittlerweile gelöst. Bekannt ist das Problem dem Konzern offenbar bereits seit Januar, erst jetzt ist er damit aber an die Öffentlichkeit gegangen.

Dem Unternehmen wird immer wieder ein zu sorgloser bis illegaler Umgang mit Nutzer-Daten vorgeworfen. Vor rund einem Jahr war bekanntgeworden, dass die Firma Cambridge Analytica versucht haben soll, mit den Profildaten von etwa 87 Millionen Facebook-Nutzern die Wahlen in den USA zu beeinflussen.