| BR24

 
 

Bild

Papst Franziskus begrüßt die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg auf dem Petersplatz im Vatikan.
© BR/dpa-Bildfunk
© BR/dpa-Bildfunk

Papst Franziskus begrüßt die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg auf dem Petersplatz im Vatikan.

Greta Thunberg hat am Mittwoch zusammen mit ihrem Vater Svante Thunberg an der Generalaudienz von Papst Franziskus auf dem Petersplatz teilgenommen. Danach begrüßte das Oberhaupt der katholischen Kirche die 16-Jährige persönlich und wechselte einige Worte mit ihr.

Papst dankt Greta für ihr Engagement

Greta zeigte dem Papst ein Plakat mit der Aufschrift "Join the climate strike" ("Nehmen Sie am Klimastreik teil"). Der Papst dankte der jungen Aktivistin für ihr Engagement und bestärkte sie darin, weiterzumachen, bestätigte Vatikansprecher Alessandro Gisotti.

Umgekehrt habe die 16-Jährige dem Pontifex für seinen Einsatz zur Bewahrung der Schöpfung gedankt. "Er war sehr freundlich. Er lächelte und lachte die ganze Zeit", sagte Thunberg der schwedischen Zeitung "Dagens Nyheter". Die Initiative zu dem Treffen sei von Thunberg ausgegangen, betonte Gisotti.

"Ich habe ihm dafür gedankt, dass er für das Klima kämpft." Greta Thunberg

Der Klimaschutz ist nicht nur für Greta ein Herzensanliegen. Franziskus hat den Kampf gegen den Klimawandel und den Erhalt der Schöpfung zu einem der wichtigsten Themen seiner Amtszeit gemacht, unter anderem in seiner Umweltenzyklika "Laudato Si" von 2015.

Anlässlich der weltweiten Streiks für den Klimaschutz unter dem Motto "Fridays for Future" hatte Mitte März außerdem der Kurienbischof Marcelo Sanchez Sorondo die Einschätzung geäußert, der Papst stehe hinter den weltweiten Klima-Protesten von Schülern.

Besuch im Senat und Demo für Klimaschutz geplant

Thunberg war am Mittwoch mit dem Zug in der italienischen Hauptstadt Rom eingetroffen. Dort wird sie noch bis Freitag bleiben. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Besuch im Senat und eine Demonstration für den Klimaschutz. Ein echter Schulstreik ist es aber nicht: Karfreitag ist in Italien zwar kein Feiertag, in Rom starten aber am Donnerstag die Osterferien.