BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Dürre: Umweltministerin kündigt Wasser-Regeln an | BR24

© BR

Perfektes Wetter und Sommerferien: Hochsaison an bayerischen Seen und Flüssen. Aber die Kanu- und Kajak-Verleiher in Oberfranken haben ein Problem mit der Hitze: Niedrigwasser droht ihnen die Saison zu verhageln.

22
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Dürre: Umweltministerin kündigt Wasser-Regeln an

Zu wenig Regen, staubtrockene Felder – in manchen Gegenden wird bereits das Trinkwasser knapp. Umweltministerin Schulze will nun eine nationale "Wasser-Strategie" vorlegen. Maßnahmen ergreifen sollen aber lokale Behörden.

22
Per Mail sharen

Geschlossene Freibäder, Rasensprengen verboten, Planschbecken Befüllen verpönt, Blumengießen tabu – zumindest mit Leitungswasser. Was Bewohner südlicher Länder schon lange kennen, das könnte ab dem kommenden Jahr auch in ganz Deutschland Thema werden.

Nationale Strategie - aber lokale Wasser-Politik

Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat ein Regelkonzept für den Umgang mit Wasser angekündigt. "Im kommenden Jahr werde ich eine nationale Wasser-Strategie vorlegen", sagte Schulze der "Rheinischen Post". Allerdings betont Schulze: Auch wenn es um eine bundesweite Strategie gehe, bleibe die Entscheidungshoheit darüber, wann Maßnahmen ergriffen werden müssen, bei den lokalen Behörden.

Wasserknappheit nach mehreren Dürre-Sommern

Ein bundesweites Wassermanagement werde angesichts mehrerer extrem trockener Sommer in Folge immer nötiger, so die Ministerin. Das Umweltbundesamt bestätigt: In Deutschland hat es in den vergangenen Monaten viel zu wenig geregnet. Vor allem weite Teile Ost- und Mitteldeutschlands leiden unter der Dürre.

Schulze: Trinkwasserversorgung hat höchste Priorität

Die Ressource Wasser unterliegt durch den Klimawandel einer zunehmenden Verknappung, da gelte es, Prioritäten in der Versorgung Prioritäten zu setzen, so Schulze. "Die höchste Priorität hat die Versorgung der Menschen mit Wasser zum Trinken, Kochen und Waschen", sagte Schulze. "Das ist ein Menschenrecht".

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!