BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture-alliance, dpa
Bildrechte: picture-alliance, dpa

Bill Gates: Seine Stiftung ist der größte private Geldgeber der WHO

Per Mail sharen

    Die Weltgesundheitsorganisation am Tropf der Industrie

    Die Weltgesundheitsorganisation steckt in einer Krise. Sie hängt finanziell am Tropf von privaten Geldgebern - darunter Pharmaunternehmen und Stiftungen wie die von Bill Gates. Fragt sich: Wie ungesund ist dieser Einfluss?

    Per Mail sharen
    "Wenn Bill Gates morgen sagt: Ich habe kein Interesse mehr an Gesundheit; ich investiere mein ganzes Geld in Erziehungsfragen, zum Beispiel - wäre die WHO am Ende. Er könnte es machen. Niemand könnte ihn daran hindern." Thomas Gebauer, Geschäftsführer medico international

    WHO am Tropf: Geldgeber beeinflussen Gesundheitsziele

    Inzwischen muss sich die WHO zu 80 Prozent durch freiwillige Spenden wohlhabender Regierungen, Pharma-Unternehmen und Stiftungen finanzieren. Größter privater Geldgeber ist die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung, sie finanziert ein Siebtel des WHO-Budgets. Die Spenden sind zweckgebunden.Mit ihren Spenden hilft die Gates-Stiftung zum Beispiel, Kinderlähmung auszurotten. Der deutsche Gesundheitsexperte Thomas Gebauer respektiert die großen Verdienste der Stiftung. Sie habe Millionen Menschen das Leben gerettet. Andererseits:

    "Wenn eine Person entscheiden kann, ob die WHO existiert oder nicht, dann ist das ein Ausdruck von Refeudalisierung. " Thomas Gebauer, Geschäftsführer medico international

    Ungesunder Einfluss: Interessenkonflikt bei Junkfood

    Längst steht fest, dass aggressives Marketing von zucker-, fett-und salzreichem Industrieessen dazu geführt hat, dass heute zwei Milliarden Menschen übergewichtig sind.

    Gegen die Junkfood-Industrie war die WHO allerdings bisher weniger erfolgreich als beispielsweise im Kampf gegen die Tabakwerbung. Das kann auch damit zusammenhängen, dass die Geldgeber der WHO Aktien der Junkfood-Industrie halten. Die Gates-Stiftung besitzt laut ihrer Steuererklärung von 2015 Coca Cola Aktien im Wert von 500 Millionen Dollar.