Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

"Die Kriminellen versuchen alle Veränderungen auszunutzen" | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© dpa picture-alliance / Michael Kappeler

Der Präsident des Bundeskriminalamtes, Holger Münch

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

"Die Kriminellen versuchen alle Veränderungen auszunutzen"

Sie handeln mit Drogen, fälschen Pässe, organisieren Wohnungseinbrüche und greifen im Internet illegal Daten ab: Die Organisierte Kriminalität verursacht Schäden in Milliardenhöhe. Und die Täter werden immer professioneller, sagt BKA-Präsident Münch.

Per Mail sharen

Gemeinsam mit Bundesinnenminister de Maizière stellte Münch das sogenannte "Bundeslagebild Organisierte Kriminalität" vor. Demzufolge wurde im vergangenen Jahr in 566 Fällen ermittelt - vor allem wegen Rauschgiftkriminalität, aber auch wegen Eigentumsdelikten und Wirtschaftsbetrug.

Die Organisierte Kriminalität bedrohe Bürger, Staat und Wirtschaft in in Deutschland gleichermaßen, sagte de Maizière. Das Schadenspotential sei dabei enorm.

"Wir müssen die Täter, vor allem die Hintermänner dort packen, wo es ihnen am meisten weh tut: Und das ist beim Geld." Bundesinnenminister Thomas de Maizière

Deshalb habe der Bund zahlreiche Gesetze erlassen. So könne künftig Vermögen, bei dem nicht klar ist, woher es stammt, eingezogen werden - auch wenn die dazugehörige konkrete Straftat nicht nachweisbar sei, betonte der Minister.

Nachrichten im Originalton hören? Wer hat was gesagt? In B5 aktuell? Das geht auch im Abo in „Mein BR24“. Einfach auf das Schlagwort „Originalton“ tippen und zur Liste „Mein BR24“ hinzufügen. Und nie wieder einen „Originalton“ versäumen.

Mehr zum Thema
  • B5 aktuell live hören
Autor
  • B5-Audio
Schlagwörter