BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

DeutschlandTrend: 56 Prozent sehen Corona-Lockerungen kritisch | BR24

© BR.de

Vielerorts haben die Gastronomien wegen der Corona-Pandemie noch geschlossen, doch die Einschränkungen finden viel Zustimmung in der Bevölkerung

89
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

DeutschlandTrend: 56 Prozent sehen Corona-Lockerungen kritisch

Mehr als die Hälfte der Deutschen steht weiteren Lockerungen der Corona-Einschränkungen kritisch gegenüber. Das zeigt der neue ARD-Deutschlandtrend. Zudem lehnt eine Mehrheit die Fortsetzung der Fußball-Bundesliga zum jetzigen Zeitpunkt ab.

89
Per Mail sharen

Geschlossene Kitas, kein Restaurant-Besuch, kein Training im Fitness-Center: Die Corona-Pandemie hat in den vergangenen Wochen zu vielen Einschnitten im öffentlichen Leben geführt. Doch mehr als die Hälfte der Deutschen will an den bestehenden Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 festhalten. Das ergab eine Umfrage von infratest-dimap für den neuen ARD-Deutschlandtrend, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Befragt wurden 1.074 Wahlberechtigte.

FDP- und AfD-Anhänger häufiger für Lockerungen

Demnach sehen 56 Prozent der Bürger weitere Normalisierungsschritte kritisch. 40 Prozent der Befragten befürworten dagegen eine Lockerung der Maßnahmen in den kommenden Wochen. Drei Prozent antworteten mit "weiß nicht", während ein Prozent keine Angaben machte. Vor allem Anhänger der FDP (63 Prozent) und der AfD (61 Prozent) sind für eine weitere Öffnung.

Unmittelbar bevor die Lockerungen in der vergangenen Woche beschlossen wurden, hatten sich noch 54 Prozent der Bürger für eine Lockerung ausgesprochen, 41 Prozent wollten an den Maßnahmen festhalten, hieß es.

Konkret wurden die Teilnehmer der Umfrage am 12. und 13. Mai gefragt, ob sie sich von der Politik in Deutschland wünschen, dass diese an den bisherigen Einschränkungen festhalten oder größere Lockerungen beschließen soll. In der vorangegangenen Woche war unter anderem die Wiedereröffnung aller Geschäfte sowie Sport- und Trainingsbetrieb im Freien, durch die Ministerpräsidentenkonferenz erlaubt worden. Den Ländern wurde es ab diesem Zeitpunkt freigestellt, wann sie beispielsweise Gastronomie-Betrieb wieder zulassen würden.

56 Prozent kritisieren Saison-Start

Eine zweite Erkenntnis des Trends: Die Mehrheit der Deutschen ist zum jetzigen Zeitpunkt gegen die Fortsetzung der Fußball-Bundesliga. Demnach kritisieren 56 Prozent der Befragten den Saison-Neustart am kommenden Wochenende. Knapp ein Drittel (31 Prozent) ist dagegen für die Fortführung. Zwölf Prozent interessieren sich nicht für Fußball; ein Prozent machte keine Angaben.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!