BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance / Armin Weigel/dpa | Armin Weigel
Bildrechte: picture alliance / Armin Weigel/dpa | Armin Weigel

Daniel Föst: Spitzenkandidat der FDP Bayern

Per Mail sharen

    Daniel Föst: "Die FDP tritt an für Regierungsbeteiligung"

    Seit vier Jahren sitzt Daniel Föst im Bundestag. Dort kämpft der Chef der bayerischen Liberalen vor allem für bezahlbaren Wohnraum für Familien. Als Spitzenkandidat der FDP will er das auch weiterhin tun. Ein Porträt.

    Per Mail sharen
    Von
    • Jannik Pentz

    "Vorsitzender @fdpbay, Mitglied des Bundestags, Bau- & wohnungspolitischer Sprecher @fdpbt, Familienmensch, Whiskysammler" - so beschreibt sich Daniel Föst selbst auf Twitter.

    Themen: Wohnen, Bauen und Familie

    Der 44-Jährige ist aktiv in den sozialen Medien. Ausführlich informiert er im Netz über seine Arbeit als Chef der bayerischen FDP und sein Mandat als Bundestagsabgeordneter.

    Dort kämpft er vor allem für mehr bezahlbaren Wohnraum. "Unser Ansatz ist, dass wir die Ursache beheben, den Mangel", sagt Föst. "Das Bauen in Deutschland ist zu teuer." Letztendlich möchte Föst mehr Menschen ins Eigentum bekommen.

    Damit das klappt, will Föst mit seiner Partei ganz nach oben. "Die FDP tritt an für Regierungsbeteiligung", sagt er. "Dazu wäre es schön, wenn wir in Bayern das beste Ergebnis seit dem Krieg einfahren."

    Spagat zwischen Berlin und Bayern?

    Vor seiner politischen Karriere hatte Föst mehrere Jobs. Zu Schulzeiten arbeitete er als Möbelpacker im heimischen Familienbetrieb. Nach einer Lehre im Möbelhandel studierte er BWL in Passau, arbeitete anschließend ein paar Jahre in verschiedenen Werbe- und Marketingagenturen.

    Dass Föst heute im Bundestag sitzt, hat er ausgerechnet SPD-Altkanzler Gerhard Schröder zu verdanken. Der hatte 2005 ein Misstrauensvotum ausgelöst, um Neuwahlen herbeizuführen. "Das hat mich so aufgeregt, dass ich gedacht habe: Jetzt gehe ich in die Politik”, sagt Föst.

    Seitdem hat sich Föst bei den Liberalen stetig nach oben gearbeitet: Vom Vorsitzenden der Jungen Liberalen in München zum Vorsitzenden der Münchner FDP, schließlich Generalsekretär der bayerischen FDP und seit 2017 Landesvorsitzender.

    Der Spagat zwischen dem Bundestag in Berlin und dem Landesvorsitz in Bayern bereitet ihm dabei offenbar keine großen Schwierigkeiten. "Die FDP hat das schon vor Corona gemacht. Wir haben virtuelle Konferenzen und Co-Working-Spaces. Das geht dann schon", erklärt Föst.

    Familienmensch und Whiskysammler

    Auch privat ist Föst mit der FDP verbandelt: Seine Frau ist ebenfalls bei den Liberalen aktiv, ist stellvertretende Parteivorsitzende in München. Zusammen haben die beiden zwei Kinder.

    Neben Job und Familie bleibt Föst deshalb kaum Zeit für viele Hobbies. Allerdings erzählt er stolz von seiner Whiskysammlung. Wie groß die ist, kann er nur schwer sagen. "Das wird ja immer mal mehr und mal weniger", sagt er. "Aber so 50, 60 Flaschen werden das schon sein". Darunter befinden sogar auch einige Whiskeys aus Bayern.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter fasst für Sie das Wichtigste vom Tag auf einen Blick zusammen - immer montags bis freitags zum Feierabend. So verpassen Sie nichts. Jetzt eintragen und hier anmelden!