Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Countdown Mauerfall: Freiheit! Von Budapest bis Kapstadt|23.10. | BR24

© BR

Budapest, 23.10.1989: Ungarn erklärt sich zur Republik

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Countdown Mauerfall: Freiheit! Von Budapest bis Kapstadt|23.10.

Ungarn erklärt sich zur Republik. In Leipzig gehen an diesem Montag mehr Menschen als je zuvor für die Demokratie auf die Straße. Südafrika erhebt sich gegen die Rassentrennung. Die Zeiten ändern sich, hier wie dort. Noch 17 Tage zum Mauerfall ...

Per Mail sharen
Teilen

23. Oktober 1989 – ein Montag. Auch in Südafrika kündigt sich ein politischer Wandel an: Präsident de Klerk lässt erkennen, dass er zu Verhandlungen mit dem Afrikanischen Nationalkongress (ANC) bereit ist, der Partei von Nelson Mandela. Vier Monate später wird Mandela aus der Haft entlassen. Die Tage der Apartheid sind gezählt.

Es sind noch 17 Tage bis zum Fall der Mauer.

© dpa

Südafrika: Schwarze demonstrieren an einem für Weiße reservierten Strand in Durban, der drittgrößten Stadt des Landes.

Leipzig: Es werden immer mehr

Bei den Montagsdemonstrationen in Leipzig erlebt die DDR die bis dahin größte Protestkundgebung ihrer Geschichte. Hunderttausende fordern freie Wahlen und Reisefreiheit. Auch in anderen Städten der DDR sind Menschenmassen auf den Beinen.

© BR

23. Oktober: Die bisher größte Montagsdemo in Leipzig

Westfernsehen als "Protestbeschleuniger"

Noch vier Wochen zuvor waren es wenige tausend Mutige, die sich auf die Straße wagten. Doch dann werden Filmaufnahmen von den Montagsdemonstrationen nach Westberlin geschmuggelt und sind noch am gleichen Abend in den Tagesthemen zu sehen. Das wirkt wie ein Katalysator auf die Proteste, denn jetzt erfahren die DDR-Bürger im Westfernsehen von den Demos und schließen sich ihnen massenhaft an.

Ungarn wird zur Republik

In Ungarn ist dieser Montag ein Sonntag der Demokratie. Im ganzen Land läuten die Kirchenglocken. Denn während das Volk in der DDR um seine Freiheit ringt, sind die Reformer in Ungarn so gut wie am Ziel. An diesem 23. Oktober '89 wird in Budapest eine Republik nach westlichem Zuschnitt ausgerufen.

© dpa

Damals in der ungarischen Demokratiebewegung: Viktor Orban, der den regierenden Kommunisten Unterdrückung der Freiheit und Korruption vorwirft.

…und morgen im Countdown Mauerfall: „Wir sind das Volk“ – vier Worte, die die Welt veränderten. Doch wer hat sie eigentlich zuerst gerufen? Und was war damit gemeint?

Der Countdown zur Freiheit: täglich auch im Radio auf BAYERN 1. Montags bis Freitags um 17.40 Uhr, am Wochenende um 14.15 Uhr.

Alle Beiträge und mehr unter br24.de/mauerfall