Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Countdown Mauerfall: BeKRENZt wendefähig|18.10.1989 | BR24

© BR

Das neue Gesicht der DDR heißt Egon Krenz und verspricht eine "Wende" einzuleiten. Doch wohin?

5
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Countdown Mauerfall: BeKRENZt wendefähig|18.10.1989

Der König ist tot – es lebe der König! Das neue Gesicht der DDR heißt Egon Krenz und verspricht eine "Wende" einzuleiten. Doch wohin? Die Welt rätselt: was will der Mann, wozu ist er fähig? Noch 22 Tage zum Mauerfall: Wir schauen auf beide Seiten.

5
Per Mail sharen
Teilen

18. Oktober 1989. Ein Mittwoch. Auf der Computerfachmesse Systems in München wird eine Weltneuheit angepriesen: Der 486er Personal-Computer – ein PC fast schon wie ein Großrechner, jubelt die Fachpresse. Allerdings nicht ganz billig. Kostenpunkt: bis zu 70.000 Mark.

Es sind noch 22 Tage bis zum Fall der Mauer.

© dpa

Auch in der DDR - hier: bei Robotron in Dresden - werden Computer gebaut. West-Standard erreichen sie kaum.

Tag 1 nach Honecker

Erich Honecker ist zurückgetreten, das ist die offizielle Version der Nachricht, die an diesem 18. Oktober um die Welt geht. Dass er in Wahrheit von seinen Mitgenossen zum Rücktritt gezwungen wurde, wissen damals nur wenige.

Egon Krenz: Offensive mit unklarem Ziel

Der neue starke Mann in der DDR heißt Egon Krenz und der wendet sich an diesem Tag im Fernsehen an die Bürger. Dabei spricht er zum ersten Mal von einer „Wende“, und prägt damit den Inbegriff für die Geschehnisse im Herbst 89.

"Fest steht: wir haben in den vergangenen Monaten die gesellschaftliche Entwicklung in ihrem Wesen nicht real genug eingeschätzt. (...) Mit der heutigen Tagung werden wir eine Wende einleiten, werden vor allem die politische und ideologische Offensive wieder erlangen." Egon Krenz am 18. Oktober 1989

Klingt so der ehrliche Wille zum Wandel? Oder will Honeckers Nachfolger nur Zeit gewinnen, um die bröckelnde Macht der SED neu zu festigen? Volkes Stimme gibt in einer Straßenumfrage die Antwort: "Der spricht doch nur von Macht und seine Partei bestimmt, wer oben rankommt". "Das System bleibt, wie's ist".

© BR

#BR24Zeitreise: Egon Krenz: Der Neue im BR-Porträt vom 18.10.1989

…und morgen: Die neue SED-Spitze sucht den Kontakt zum Volk – und stößt auf Staatsbürger mit eigener Meinung.

Der Countdown zur Freiheit: täglich auch im Radio auf BAYERN 1. Montags bis Freitags um 17.40 Uhr, am Wochenende um 14.15 Uhr.

Alle Beiträge und mehr unter br24.de/mauerfall