BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Coronavirus: Papst Franziskus negativ getestet | BR24

© BR

Die Ausbreitung des Coronavirus in Italien hält an, nach offiziellen Angaben sind mittlerweile mehr als 1.800 Personen mit dem Erreger infiziert. Papst Franziskus allerdings ist wohl nicht darunter: Er wurde laut Medienberichten negativ getestet.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Coronavirus: Papst Franziskus negativ getestet

Die Ausbreitung des Coronavirus in Italien hält an, nach offiziellen Angaben sind mittlerweile mehr als 1.800 Personen mit dem Erreger infiziert. Papst Franziskus allerdings ist wohl nicht darunter: Er wurde laut Medienberichten negativ getestet.

Per Mail sharen

Tagelang hatte Franziskus sich nicht in der Öffentlichkeit gezeigt, schnell machten Gerüchte von einer Corona-Infektion die Runde. Nun die Entwarnung: Der 83-jährige sei negativ auf das Virus getestet worden, berichtet die italienische Tageszeitung "Il Messaggero". Der Vatikan nahm zunächst nicht Stellung zu dem Bericht.

Hustenanfälle auf dem Petersplatz

Am Sonntag war der Papst beim Angelus-Gebet auf dem Petersplatz von starken Hustenanfällen geschüttelt worden. Wegen der schweren Erkältung sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche offizielle Termine ab, darunter die Teilnahme an einer mehrtägigen Klausur der römischen Kurie.

Händeschütteln befeuerte die Gerüchteküche

Die Gerüchte über eine Covid-19-Infektion des Papstes hatten auch Nahrung erhalten, weil Franziskus trotz der Ausbreitung des Virus in Italien Präventions- und Verhaltenshinweise zunächst in den Wind geschlagen und sich bei Veranstaltungen weiterhin in die Menge begeben und Hände geschüttelt hatte.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!