BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Corona: Wien gurgelt! Kostenlose Testkits für alle | BR24

© pa/dpa/Herbert Neubauer
Bildrechte: pa/dpa/Herbert Neubauer

Wien gurgelt! Kostenlose Testkits für alle.

47
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Corona: Wien gurgelt! Kostenlose Testkits für alle

Ab sofort haben Wienerinnen und Wiener sowie Menschen, die in Wien arbeiten, die Möglichkeit, sich regelmäßig mittels eines PCR-Gurgeltests kostenlos auf das Corona-Virus testen zu lassen.

47
Per Mail sharen
Von
  • Srdjan Govedarica

Wer in Wien lebt oder arbeitet, kann seit Anfang vergangener Woche bis zu vier kostenlose Gurgel-PCR-Selbsttests in einer Drogerie der Kette "BIPA" abholen, die Gurgelprobe in Drogerien oder Supermärkten wieder abgeben und das Ergebnis innerhalb von bis zu 24 Stunden per Mail bekommen. Mit dem negativen Testergebnis können die Getestenen zum Beispiel zum Friseur gehen oder in andere geöffneten Betriebe oder Einrichtungen. Das ist das Konzept der Aktion "Alles gurgelt".

Zur Kontrolle: Gurgeln selbst filmen und hochladen

Die Wienerin Emilia Markovic testet sich im Innenhof ihres Wohnhauses. Doch bevor es ans Gurgeln geht, muss sie sich in die Gebrauchsanweisung einlesen und dann den QR-Code scannen. Wer das Testergebnis offiziell verwenden möchte, muss außerdem seinen Personalausweis oder Pass online einscannen und den eigentlichen Testvorgang auf Video aufzeichnen und hochladen.

Laut der Stadt Wien soll das Video sicherstellen, dass der Test korrekt gemacht worden ist. Die Daten würden 14 Tage nach dem Testergebnis gelöscht und nicht maschinell verarbeitet, so Stadt Wien.

Test einfach bei REWE abgeben

Emilia muss die Kochsalzlösung mindestens 60 Sekunden lang gurgeln oder im Mund spülen. Eine Web-App auf ihrem Handy zeichnet das Gurgeln auf und zählt die Zeit herunter. Nach dem Gurgeln gibt sie die Flüssigkeit mit einer Art Strohhalm in ein Probenröhrchen und verschließt es.

Den gut verpackten Test kann Emilia in einer von 620 Filialen des Unternehmens REWE in Wien abgeben. Das Ergebnis wird sie innerhalb von 24-Stunden per Mail bekommen, wenn sie den Test vor 9 Uhr abgibt. Weil es sich bei den Tests um PCR-Tests handelt, müssen sie im Labor ausgewertet werden.

Aktuell können bis zu 200.000 Proben pro Tag analysiert werden, heißt es bei der Stadt Wien.

Stadt Wien zahlt 8,50 Euro pro Test

Die Kosten für die Gurgel-Tests übernimmt die Stadt Wien - das sind derzeit 8,50 Euro pro Test. Laut Ursula Karnthaler vom Gesundheitsdienst sind die Kosten mit den Gesamtkosten eines Antigentests vergleichbar. Bei steigender Beteiligung werde es sogar noch billiger. Da die Gurgel-Aktion für die Bürgerinnen und Bürger sehr unkompliziert ist, verspreche sich die Stadt davon, dass sich noch mehr Menschen daran beteiligen und das Testangebot nutzen.

Registrierung für den Test noch etwas umständlich

Emilia Markovic sagt nach bestandener Premiere, dass sie auch künftig auf die kostenlosen Tests zugreifen wird. Sie würde sich jedoch fünf statt vier Tests pro Woche wünschen, um für jeden Arbeitstag einen zu haben.

Und der Prozess der Anmeldung über das Handy könnte auch etwas einfacher sein, meint die 25-jährige. Die Registrierung sei zwar "nicht unbedingt kompliziert, aber auch nicht ganz einfach". Sie fürchtet, dass ältere Menschen daran scheitern könnten. Dann aber gehe alles ganz schnell.

© BR
Bildrechte: Screenshot BR

Spätestens ab nächster Woche sollen sie in den Regalen der Drogeriemärkte liegen: Corona-Selbsttests für daheim. Wie einfach ist das Selbstabstreichen? Und: Bieten die neuen Tests eine Alternative zu strengen Lockdown-Regelungen?

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!