BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

Corona-Simulation: Warum nur Abstand hilft | BR24

© pa/dpa/Geisler-Fotopress

Symbolbild (Montage) für die bundesweit beschlossenen Ausgangsbeschränkungen, um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen

4
Per Mail sharen
Teilen

    Corona-Simulation: Warum nur Abstand hilft

    Die Zahl der Infizierten mit dem neuartigen Coronavirus steigt rapide, denn jeder Infizierte steckt weitere Personen an. Je weniger es sind, desto besser. Die Zahl zu senken kann gelingen, wenn wir uns voneinander fernhalten. Eine Simulation.

    4
    Per Mail sharen
    Teilen

    Ab diesem Wochenende gelten in Bayern umfangreiche Ausgangsbeschränkungen, andere Bundesländer könnten bald folgen. Das öffentliche Leben soll soweit wie möglich heruntergefahren werden. Ein sehr harter Einschnitt, der damit begründet wird, dass das neuartige Coronavirus nur auf diese Art eingedämmt werden könne. "Social Distancing" heißt das Schlagwort, also Orte mit vielen Menschen zu meiden und möglichst wenige zu treffen. Denn das Vermeiden von persönlichen Kontakten ist essentiell, um die Ausbreitung des Virus zu bremsen. Das zeigen wir HIER IN EINER SIMULATION.

    Mit Corona angesteckt? Ein Infizierter erzählt: hier

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!