BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Corona, Proteste, Jobs: Die wichtigsten Themen im US-Wahlkampf | BR24

© ARD

Ein Thema dominiert den US-Wahlkampf wie kein anderes: die Bekämpfung der Corona-Krise. Biden attackiert Trumps Vorgehen scharf. Der setzt dagegen auf Law-and-Order-Politik. Ein anderes, in den letzten Jahren wichtiges Thema geht dagegen fast unter.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Corona, Proteste, Jobs: Die wichtigsten Themen im US-Wahlkampf

Ein Thema dominiert den US-Wahlkampf wie kein anderes: die Bekämpfung der Corona-Krise. Biden attackiert Trumps Vorgehen scharf. Der setzt dagegen auf Law-and-Order-Politik. Ein anderes, in den letzten Jahren wichtiges Thema geht dagegen fast unter.

Per Mail sharen

Die US-Präsidentschaftswahl steht vor der Tür. Am 3. November ist es soweit. Sofern sich das Wahlergebnis nicht noch um Tage verzögert, wird sich an diesem Tag entscheiden, welcher der beiden Kandidaten das höchste Amt der Vereinigten Staaten innehaben wird: Joe Biden von den Demokraten oder Donald Trump von den Republikanern. Der Wahlkampf tobt schon seit Monaten und ging Anfang September in die letzte heiße Phase. Dabei dominiert – neben Themenfeldern wie Wirtschaft, Jobs, Steuern, Umwelt – vor allem ein Wahlkampfthema: die Corona-Pandemie.

Demokraten: "Trump wie ein Reh im Scheinwerferlicht"

"Als das Coronavirus kam, erstarrte Präsident Trump wie ein Reh im Scheinwerferlicht", heißt es in einem Wahlkampfspot der Demokraten. "Trump hat im Managen der Corona-Krise vollständig versagt." Mit diesem Statement versucht Joe Biden, bei den Wählern zu punkten.

"Er hat gezeigt, dass er die Pandemie nicht besiegen und auf euch aufpassen kann. Er kann die Wirtschaft nicht herumdrehen und Amerika wieder Arbeit geben", erklärt Biden. Für 82 Prozent der demokratischen Wähler ist laut Meinungsforschungsinstitut Pew die Corona-Krise das wichtigste Thema im Wahlkampf.

Politikwissenschaftler: Bei der Pandemie "ist niemand neutral"

Im Umgang damit ist das Land zutiefst gespalten, bestätigt Politikwissenschaftler Clarence Lusane von der Howard University. "Die Reaktion der Leute darauf ist entweder: Donald Trump ist brillant, er hat alles in seiner Macht Stehende getan, um unser Leben zu retten", erklärt Lusane. "Oder: Donald Trump muss weg, sonst müssen wir alle sterben. Wenn es um die Pandemie geht, ist niemand neutral."

Bereits in der Anfangsphase der Pandemie war für Trump eine zügige Rückkehr zur Normalität oberste Priorität. Kein Wunder - denn für 88 Prozent der republikanischen Wähler ist eine florierende Wirtschaft das wichtigste Thema. Insbesondere jetzt, nachdem viele Millionen Amerikaner ihren Job verloren und die staatlichen Hilfen ausgelaufen sind. "Wir bauen die Wirtschaft auf und retten unser Land vor den radikalen Linken. Sleepy Joe will die Steuern vervierfachen", verkündet Trump.

Republikaner setzen auf Law-and-Order-Politik

Weitere wichtige Themen für die Republikaner sind Kriminalität und Gewalt. Sie befürworten einen Law-and-Order-Präsidenten wie Trump. "Unser Land wurde von professionellen Anarchisten erfasst, von gewalttätigem Gesindel und anderen", wetterte Trump im Sommer.

Seit dem Tod von George Floyd sind soziale Ungerechtigkeit und der systemische Rassismus für 76 Prozent der Demokraten Probleme, die es zu lösen gilt. Daneben wollen die meisten Demokraten eine bezahlbare Krankenversicherung. Ihre größte Angst ist, dass durch die neue konservative Richterin am Supreme Court, Amy Coney Barrett, Obamacare abgeschafft werden könnte.

Umweltschutz? Bei den Republikanern kein wichtiges Thema

"Präsident Trump versucht den Affordable Care Act seit vier Jahren zu kippen", beklagt Biden immer wieder. Wichtige Herausforderungen wie etwa Kinderbetreuung, Wohnungsnot, Außenpolitik oder Klimawandel gehen im Wahlkampfgetöse fast unter. Nur elf Prozent der Republikaner halten Umweltschutz für ein wichtiges Thema. Kein Wunder also, dass der Klimaschutz bei Präsident Trump kaum Erwähnung findet.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!