BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Corona: Auch der Weihnachtsmann macht Homeoffice | BR24

© picture alliance/dpa | Merle Roza

Auch der Weihnachtsmann macht Homeoffice

Per Mail sharen

    Corona: Auch der Weihnachtsmann macht Homeoffice

    Eigentlich hatten die Weihnachtsmänner sich das Fest abgeschminkt: Keine Besuche zu Heiligabend wegen Corona. Doch in Göttingen kam man auf eine - eigentlich ganz naheliegende - Idee.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Weder durch den Schornstein noch durch die Haustür kommt der Weihnachtsmann dieses Jahr, sondern auf die Bildschirme von Handys und Tablets. Wie die bereits abgesagten Besuche trotz der Corona-Pandemie doch möglich werden können, dafür fand sich bei der Jobvermittlung der Agentur für Arbeit im niedersächsischen Göttingen erst kurzfristig eine Lösung.

    "Ich bekam von einem unserer Weihnachtsmänner einen Anruf. Was wir denn davon hielten, die Vermittlung in diesem Jahr digital anzubieten, zum Bespiel mit einem Videoanruf", sagte Monika Skotnik, die seit 1988 das besondere Saisongeschäft der Jobvermittlung betreut.

    Wegen Corona: Videoanruf vom Weihnachtsmann

    Homeoffice in diesem Jahr also auch für den Weihnachtsmann. Der soll sich nach Angaben der Jobvermittlung zu Hause eine behagliche Ecke einrichten, damit das Ambiente stimmt. Fünf altgediente Weihnachtsmänner der Jobvermittlung hätten zugesagt, dieses Jahr per Videoanruf die je nach Wunsch strengen oder gütigen Ansprachen zu senden. Ein Dutzend Buchungen für Heiligabend seien schon eingegangen, sagte Pressesprecherin Christine Gudd. Das Geschäft nehme normalerweise aber erst Mitte Dezember Fahrt auf.

    2019 wurden 80 bis 100 Weihnachtsmänner ins Haus vermittelt

    Im letzten Jahr hatten acht Weihnachtsmänner der Jobvermittlung rund 80 bis 100 Hausbesuche gestemmt. Gudd meint, dass in diesem Jahr durchaus mehr möglich sein könnte: "Die Anfahrtswege fallen ja weg." Das seien zum Teil 50 bis 60 Kilometer von einer Familie zur anderen. Von Kollegen, die die Weihnachtsmannvermittlung traditionell auch anbieten, sei ihr niemand bekannt, der in diesem Jahr auch auf digitale Besuche umstellt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!