BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Bayern 2
Bildrechte: picture-alliance/dpa, Britta Pedersen

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth betont nach dem Sturm auf das Kapitol in Washington, dass der Bundestag ein "offenes Haus" bleibe. Die Demokratie müsse aber immer wieder aufs Neue verteidigt werden.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Claudia Roth: Demokratie jeden Tag aufs Neue verteidigen

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth betont nach dem Sturm auf das Kapitol in Washington, dass der Bundestag ein "offenes Haus" bleibe. Die Demokratie müsse aber immer wieder aufs Neue verteidigt werden.

2
Per Mail sharen
Von
  • Christoph Peerenboom

Die Vizepräsidentin des Bundestags, Claudia Roth, hat nach dem Sturm des US-Kapitols dazu aufgerufen, die Demokratie zu verteidigen. Im Interview mit der Bayern 2-radioWelt sagte Roth:

Es lehrt uns, dass die Herausforderungen für jede Demokratie sehr, sehr, sehr groß sind. Dass Demokratien nicht immun sind, dass Demokratien auch bei uns angreifbar sind, dass wir nicht schlafen dürfen, sondern dass wir unsere Demokratie jeden Tag, immer wieder aufs Neue, verteidigen müssen.

Mehr Sicherheit für den Bundestag bei Demonstrationen

Die Politikerin der Grünen fühlt sich an die Bilder des letzten Jahres erinnert, als Corona-Demonstranten auf den Stufen vor dem Eingang des Deutschen Bundestages, vor dem Reichstagsgebäude, standen – "mit Symbolen des Hasses, der Hetze, der Ausgrenzung, antisemitisch, menschenverachtend."

Mit Blick auf die Sicherheit des Bundestags sagte Roth:

Wir sind ein offenes Haus. Wir sind kein Hochsicherheitstrakt. Und wir dürfen den Rechtsstaatsverächtern und Demokratiefeinden nicht den Gefallen tun, dass sich unsere Demokratie verbarrikadiert.

Wenn es Demonstrationen vor dem Reichstagsgebäude gibt, dann, so Roth, "muss Polizei da sein, dann müssen die Eingänge geschützt sein." Es könne nicht sein, dass ohne Konsequenzen Menschen von der AfD ins Parlament eingeschleust werden. Zugleich gab sie sich kämpferisch: "Wir lassen uns unsere demokratischen Freiheiten nicht von den Demokratiefeinden wegnehmen."

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!