Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Chinas Wirtschaft wächst mit 6,4 Prozent unerwartet stark | BR24

© BR

Chinas Wirtschaft ist im ersten Quartal des laufenden Jahres um 6,4 Prozent gewachsen. Das verkündete das Statistikamt in Peking. Experten hatten wegen der negativen Auswirkungen des Handelskrieges mit den USA ein langsameres Wachstum erwartet.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Chinas Wirtschaft wächst mit 6,4 Prozent unerwartet stark

Chinas Wirtschaft ist im ersten Quartal des laufenden Jahres um 6,4 Prozent gewachsen. Das verkündete das Statistikamt in Peking. Experten hatten wegen der negativen Auswirkungen des Handelskrieges mit den USA ein langsameres Wachstum erwartet.

Per Mail sharen
Teilen

Chinas Wirtschaft hat sich trotz des Handelsstreits mit den USA im ersten Quartal robust gezeigt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sei von Januar bis März ein Wachstum um 6,4 Prozent verzeichnet worden, teilte die kommunistische Führung am Mittwoch mit. Auch die Konsumausgaben, Industrieleistung und Investitionen zeigten im März im Vergleich zum Vormonat nach oben.

Chinas Regierung hatte Staatsausgaben erhöht

Die Daten werteten Beobachter als Anzeichen, dass Pekings Bemühungen um eine Umkehr der Konjunkturabkühlung offenbar Wirkung zeigen. Unter dem Eindruck nachlassender Wirtschaftsaktivität hatte die Regierung im vergangenen Jahr die Staatsausgaben erhöht und die Banken zu mehr Kreditvergaben angehalten.

Hohes Wirtschaftswachstum trotz Strafzöllen

Peking liefert sich mit Washington einen Streit über umstrittene chinesische Bemühungen um Dominanz in der High-Tech-Branche. Um den Druck zu erhöhen, verhängte die Regierung von US-Präsident Donald Trump Strafzölle auf chinesische Güter. Der Disput hat den Exporten der Volksrepublik zugesetzt.