BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance / SvenSimon
Bildrechte: picture alliance / SvenSimon

CDU-Stimmen für Söder als Kanzlerkandidat werden lauter

100
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

CDU-Stimmen für Söder als Kanzlerkandidat werden lauter

In der CDU wächst die Zahl derer, die sich offen für CSU-Chef Markus Söder als Kanzlerkandidaten aussprechen. Das berichtet der Spiegel. Zwischen Ostern und Pfingsten wollen der CDU-Vorsitzende Laschet und Söder entscheiden.

100
Per Mail sharen
Von
  • Kai Küstner
  • BR24 Redaktion

In der CDU mehren sich die Stimmen derer, die sich als Kanzlerkandidaten Markus Söder, den Chef der kleinen Unionsschwester CSU, wünschen. Und das, obwohl CDU-Chef Armin Laschet ein Anrecht auf die Kandidatur hätte.

Es sind ungemütliche Zeiten, die Laschet gerade erlebt. Erst die offene Kritik der Kanzlerin an seinem Corona-Kurs. Dann der jüngste ARD-Deutschlandtrend, dem zufolge nicht nur die Union bei der Beliebtheit deutlich absackt (-6), sondern auch Laschet selbst.

Bringt Söder mehr Chancen auf Kanzlerschaft für die Union?

Wesentlich höhere – und stabile – Zustimmungswerte dagegen für CSU-Chef Markus Söder – nämlich 54 Prozent, wohingegen Laschet nur auf 19 kommt. Das ist auch der Grund, warum sich gleich mehrere Parteifreunde Laschets dafür stark machen, dass dessen Konkurrent Kanzlerkandidat wird. So sagt etwa der sächsische CDU-Abgeordnete Marian Wendt dem Spiegel, die Menschen aus seiner Heimat sähen in Markus Söder einen guten Kanzler.

Ähnlich sehen das dessen Parteifreunde Marco Wanderwitz, ebenfalls aus Sachsen, und Markus Grübel aus Baden-Württemberg, der glaubt, dass die Union mit Söder bessere Aussichten habe, das Kanzleramt zu halten.

Entscheidung für Laschet oder Söder vor Pfingsten

Eigentlich hat Armin Laschet als Chef der größeren der beiden Unionsparteien das erste Zugriffsrecht auf die Kanzlerkandidatur. Auch hielten es viele Politikexperten für eine Überraschung, wenn er darauf verzichten würde. Doch für Söder sprechen die Beliebtheitswerte. Die Chefs von CDU und CSU hatten stets betont, sich zwischen Ostern und Pfingsten zusammenzusetzen und die Kanzlerkandidatenfrage klären zu wollen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

© BR
Bildrechte: BR

Landesvater Markus Söder liebäugelt in der Pandemie mit dem Bund. Nach dem Wahldebakel für die CDU in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg ist er sich diese Woche aber sicher: Sein Platz ist in Bayern.