BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Cannes hebt Burkini-Verbot auf | BR24

© picture-alliance/dpa

Frau im Burkini am Strand

Per Mail sharen

    Cannes hebt Burkini-Verbot auf

    Die Filmstadt Cannes hat nach einer Gerichtsentscheidung ihr umstrittenes Burkini-Verbot zurückgezogen. Der städtische Erlass, der ursprünglich bis Monatsende laufen sollte, sei nicht mehr gültig. Widerspruch werde nicht eingelegt, hieß es.

    Per Mail sharen

    Zuvor hatte das Verwaltungsgericht in Nizza den im Juli eingeführten Bann gekippt. Cannes war mit dem Verbot für Ganzkörper-Badeanzüge für Musliminnen Vorreiter in Frankreich gewesen. Die hitzige Debatte über Sinn und Unsinn solcher Bekleidungsregeln für Strände hatte Frankreich bis in die Pariser Regierung hinein gespalten. Während Innenminister Bernard Cazeneuve solchen Verboten eine Absage erteilte, machten sich Ex-Staatspräsident Nicolas Sarkozy und die Vorsitzende der rechten Front National, Marine Le Pen, dafür stark.

    Bürgermeister: Problem nicht von Tisch

    Der Bürgermeister von Cannes, David Lisnard erklärte aber, das Problem sei für ihn nicht erledigt. Der Gesetzgeber sollte tätig werden. Entweder solle der Burkini im ganzen Land verboten werden, oder es solle den Bürgermeistern überlassen werden, dies gemäß lokaler Gegebenheiten zu tun.

    Frankreichs oberstes Verwaltungsgericht hatte das Burkini-Verbot einer Riviera-Gemeinde in der Nähe von Nizza gekippt. Etwa 30 Kommunen hatten solche Verbote ausgesprochen.