BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

Campingurlaub im Sommer: Verband erwartet erhöhte Nachfrage | BR24

© dpa-Bildfunk

Der Bunedsverband für Campingwirtschaft rechnet nach der Coronakrise mit einer erhöhten Buchungsanfrage

1
Per Mail sharen

    Campingurlaub im Sommer: Verband erwartet erhöhte Nachfrage

    Nach der Lockerung der Coronamaßnahmen rechnet der Bundesverband der Campingwirtschaft mit einem erhöhten Buchungsverhalten für Campingplätze. Die dort geltenden Sicherheitsvorkehrungen könnten aber zu höheren Preisen des Campingsurlaubs führen.

    1
    Per Mail sharen

    Angesichts der Lockerung der Corona-Maßnahmen rechnet der Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland (BVCD) mit einem Ansturm für Buchungen von Campingplätze. Insbesondere treffe das für die Sommermonate Juli und August zu, erklärte der Geschäftsführer des BVCD, Christian Günther, auf Anfrage. "Wir empfehlen den Campern, wenn möglich auf andere Zeiten auszuweichen und Reisen im Voraus, möglichst frühzeitig zu buchen," so Günther weiter.

    Eventuell Mehrkosten durch Sicherheitsmaßnahmen

    Preiserhöhungen wegen Kosten für Schutzmaßnahmen in der Corona-Krise seien laut dem BVCD nicht ausschließen. Dies läge zum einen an den Auflagen zu den Abstandregelungen und der geringeren Belegung der Campingplätze. Dadurch könnten nur die Hälfte der Stellplätze gleichzeitig vermietet werden.

    Dem Verband zufolge könne es wegen der Beschränkungen, die die Politik auferlegt, zu Engpässen kommen. "Bei 50 Prozent Kapazität wie in Niedersachsen vom 11. Mai an, ist davon auszugehen, dass die Kapazitäten nicht reichen werden", erläuterte Günther. Allerdings sei noch nicht abzusehen, ob und wie besonders ältere Menschen ab 60 Jahren reisten, bei denen Camping besonders beliebt sei.

    Bayern war im letzten Jahr beliebtestes Campingziel

    Im vergangenen Jahr hatten die Betreiber von Campingplätzen in Deutschland rund 35,76 Millionen Übernachtungen gezählt. Das waren 3,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Knapp 87 Prozent der Camper kamen demnach aus Deutschland.

    Bayern war dem Verband zufolge mit rund 6,4 Millionen Übernachtungen erneut das beliebteste Ziel unter den Campinggästen, gefolgt von Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!