BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance / Andreas Gora
Bildrechte: picture alliance / Andreas Gora

Bundesregierung will Corona-Einreise-Regeln ändern

26
Per Mail sharen

    Bundesregierung will Corona-Einreiseregeln vereinfachen

    Die Bundesregierung will die Auflagen bei der Einreise nach Deutschland offenbar vereinheitlichen. Künftig soll es bei den Risikogebieten auch nur noch zwei Kategorien geben - statt wie bisher drei.

    26
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Die Bundesregierung will noch während der Urlaubssaison die Regeln für das Einreisen nach Deutschland ändern. Das berichten mehrere Medien unter Berufung auf Regierungskreise in Berlin. Hintergrund ist, dass die derzeit geltende Einreiseverordnung Ende Juli ausläuft.

    Diskutiert wird demnach im Bundesgesundheitsministerium, dass jede und jeder Einreisende aus dem Ausland geimpft, genesen oder getestet sein muss und auf Verlangen einen Nachweis vorzeigen muss. Bislang gilt dies nur bei einer Einreise mit dem Flugzeug.

    Nur noch zwei Arten von Risikogebieten

    Sogenannte "einfache Risikogebiete" soll es künftig nicht mehr geben. Zuletzt wurde Spanien als solches deklariert. Bestehen bleiben stattdessen die zwei Kategorien von Gebieten mit besonderer Corona-Last: Hochinzidenz- und Virusvariantengebiete.

    Weiter soll gelten, dass Nicht-Geimpfte nach der Einreise aus einem Hochinzidenz-Gebiet zehn Tage in Quarantäne müssen und nach fünf Tagen ein Freitesten möglich sein soll. Im Fall von Virusvariantengebieten soll weiter keine Verkürzung der Quarantäne möglich sein.

    Neue Einreiseverordnung ab August

    Die neue Einreiseverordnung soll Anfang August in Kraft treten. Derzeit liefen die Abstimmungen zwischen den Ministerien und mit den Ländern, hieß es in Berlin.

    Mit den Änderungen soll offenbar auch ein Anreiz geschaffen werden, dass sich mehr Menschen gegen das Coronavirus impfen. "Mit Impfung ist Reisen leichter, man erspart sich bei der Einreise das Testen, sagte ein Sprecher von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!