Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Bundesrat diskutiert Mietpreisbremse für Gewerbeimmobilien | BR24

© pa / dpa / Gero Breloer

Ein Transparent mit der Aufschrift "Büroflächen zu vermieten"

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bundesrat diskutiert Mietpreisbremse für Gewerbeimmobilien

Die Wirkung der Mietpreisbremse bei Wohnungen ist umstritten, der Bundesrat diskutiert auf Antrag des Landes Berlin aber über noch eine weitere Mietpreisbremse: diesmal für Gewerbeimmobilien. Die Bundesregierung betrachtet das Vorhaben mit Skepsis.

Per Mail sharen

Der Berliner Senat hat Angst vor aussterbenden Innenstädten, die nur noch als Kulisse für Touristen dienen. Ein Grund ist, dass hohe Ladenmieten das angestammte Gewerbe verdrängen: Der kleine Laden um die Ecke, der Metzger oder die Buchhandlung - sie sollen nicht sterben.

Die Bundesregierung sieht kleine Unterschiede

Ob eine Mietpreisbremse wie bei Wohnungen auch Gewerbetreibenden helfen kann, ist jedoch umstritten. Die Bundesregierung hält die Lage von Wohnungsmietern für nicht vergleichbar mit der von Geschäftsleuten.

Bei Gewerbeimmobilien gibt es andere Kosten - und Risiken

Problematisch ist auch die Vielfalt der Gewerbeimmobilien, zu denen auch Lagerhallen und Büroräume zählen. Häufig müssen Gewerberäume für einen Mieterwechsel komplett renoviert werden - mit hohen Kosten. Wenn sich der Vermieter an einem Umbau beteiligt, kann eine höhere Miete sogar sinnvoll sein. Sonst muss der Mieter die Umbaukosten komplett alleine tragen. Und häufig stellt die Mindest-Mietdauer ein erhebliches geschäftliches Risiko dar. So können sich nach einer Unternehmensinsolvenz noch jahrelang hohe Mietschulden anhäufen.