BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Britischer Corona-Held "Captain Tom" an Covid-19 gestorben | BR24

© BR24
Bildrechte: picture alliance / SOLO Syndication | Jenny Goodall

Der britische Corona-Held "Captain-Tom" ist mit 100 Jahren an Covid-19 verstorben.

4
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Britischer Corona-Held "Captain Tom" an Covid-19 gestorben

Der durch eine Spenden-Sammelaktion zum Helden aufgestiegene britische Weltkriegsveteran Tom Moore ist infolge einer Infektion mit Covid-19 gestorben. "Captain Tom" war vergangenen Sonntag ins Krankenhaus nördlich von London gebracht worden.

4
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion

Der britische Rekordspendensammler Tom Moore, auch als "Captain Tom" bekannt, ist im Alter von 100 Jahren an Covid-19 gestorben. Moore hatte 2020 mit seiner Beteiligung am Corona-Spendenlauf die ganze Nation gerührt. Mit 100 Runden an seinem Rollator in seinem Hinterhof hatte der Weltkriegsveteran eine gewaltige Menge an Spendengeldern für den Gesundheitsdienst NHS gesammelt.

Er hatte gehofft, 1.000 Pfund zusammenzubekommen - doch die Aktion fand derart viel Zuspruch, dass es schließlich 33 Millionen Pfund (gut 36 Millionen Euro) wurden. Moore schaffte damit sogar einen Guinness-Weltrekord für die höchste Summe, die je bei einem Spendenlauf zusammenkam.

Ehren-Oberst und Ritter mit 100 Jahren

Mit der Aktion wurde der Senior zu einer nationalen Berühmtheit in Großbritannien. Das Militär ernannte ihn zum "Ehren-Oberst", im Juli wurde er von Königin Elizabeth II. zum Ritter geschlagen.

Kurz nach seinem Tod hat bereits die Queen reagiert und ihre Trauer über den Tod Moores ausgedrückt. "Die Königin schickt einen privaten Kondolenzbrief an die Familie von Captain Sir Tom Moore", teilte das Königshaus am Dienstag auf Twitter mit. "Ihre Majestät hat es sehr genossen, Captain Sir Tom und seine Familie letztes Jahr in Windsor zu treffen. Ihre Gedanken und die der königlichen Familie sind bei ihnen."

Keine Corona-Impfung vor seinem Tod möglich

Moores Familie hatte am Dienstag seinen Tod bekanntgegeben, nachdem er am Wochenende mit Covid-19 ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Er hatte keine Corona-Impfung erhalten, da er wegen einer Lungenentzündung Medikamente nehmen musste.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!