BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Britin spielt während ihrer Gehirn-OP Geige | BR24

© BR

Eine britische Frau spielte während ihrer Gehirn-OP Geige. So sollte sichergestellt werden, dass bei der Tumorentfernung keine Areale verletzt würden, die die Frau zum Musizieren braucht.

4
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Britin spielt während ihrer Gehirn-OP Geige

Eine britische Frau hat während ihrer Gehirn-OP Geige gespielt. So sollte sichergestellt werden, dass bei der Tumorentfernung keine Areale verletzt werden, die die Frau zum Musizieren braucht.

4
Per Mail sharen

Tonleitern sowie Kompositionen von Mahler und Gershwin spielte eine 53 Jahre alte Hobby-Geigerin während ihrer Gehirn-OP in London. So sollte sichergestellt werden, dass bei der Tumorentfernung keine Gehirnareale verletzt werden, die die Britin zum Musizieren braucht.

Große Teile des Tumors entfernt

Laut dem Londoner King's College Hospital konnten 90 Prozent des Tumors erfolgreich entfernt werden. Das OP-Team hatte zum ersten Mal einen Geige spielenden Patienten auf dem OP-Tisch. Im Operationssaal herrschte zeitweise eine sehr entspannte Stimmung.

Wach während der OP

Bei manchen Operationen muss der Patient wach sein - zum Beispiel, wenn ein Hirntumor entfernt wird, der sich nah am Seh- oder Sprachzentrum befindet. Denn nur dann können sich Chirurgen bei jedem kleinen Schritt vergewissern, dass sie weder ins Sehvermögen noch in die sprachlichen Fertigkeiten eingreifen.