BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Brexit-Anhänger holen gegenüber EU-Befürwortern auf | BR24

© pa/dpa/Neil Munns

Pro-europäische Wandmalerei in Bristol warnt vor Union von Donald Trump und Boris Johnson

Per Mail sharen

    Brexit-Anhänger holen gegenüber EU-Befürwortern auf

    Die Gegner eines Verbleibs Großbritanniens in der Europäischen Union holen einer neuen Umfrage zufolge auf. In einer Erhebung für den "Daily Telegraph" rückten sie bis auf fünf Prozentpunkte an die EU-Befürworter heran.

    Per Mail sharen

    Wie die Tageszeitung meldete, liegt das pro-europäische Lager nur noch mit 51:46 Prozent vorn. Vergangene Woche hatte die Differenz noch bei 13 Prozentpunkten gelegen. Der frühere Wahlkampfmanager von Premier David Cameron, Lynton Crosby, erklärte die bröckelnde Zustimmung für das EU-Lager mit der anhaltenden Debatte über die mangelnde Kontrolle der Zuwanderung in die Europäische Union. Cameron wird aktuell vorgeworfen, sein Versprechen nicht zu halten, die Zuwanderung zu begrenzen.

    In Großbritannien wird am 23. Juni über den Verbleib oder den Austritt aus der EU abgestimmt.

    Abwärtstrend der EU befürchtet

    Für Janis Emmanouilidis vom Brüsseler European Policy Centre (EPC) wäre der Brexit ein weiteres Signal, "dass die EU langsam aber sicher in einen Abwärtstrend gerät", nachdem sie durch die Finanzkrise, Massenarbeitslosigkeit in Südeuropa und die Flüchtlingskrise bereits geschwächt wurde.
    "Chinesen und Russen könnten das für ihre Zwecke nutzen", sagt Emmanouilidis. "Wenn die Situation innerhalb der EU negativ ist und durch großes Misstrauen geprägt, könnten sie zumindest versuchen, hier Druck auszuüben und die EU weiter zu spalten."