BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
LIVESTREAM beendet
42
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

BR24live, Tagesgespräch: Hat der Katastrophenschutz versagt?

Nach der Unwetterkatastrophe mit vielen Toten und hohen Schäden hat eine Debatte begonnen: Hat der Katastrophenschutz versagt? Das Tagesgespräch fragt ab 12.05 Uhr: War Deutschland zu schlecht vorbereitet? Die Nummer ins Studio: 0800 / 94 95 95 5.

42
Per Mail sharen
Von
  • Robert Scharold

Nach der Flutkatastrophe in Deutschland hat das Aufräumen begonnen - und eine Debatte über mögliche Mängel im Katastrophenschutz.

Laute Kritik am Katastrophenschutz

Der SPD-Politiker Karl Lauterbach meint, Deutschland sei beim Katastrophenschutz genauso schlecht vorbereitet wie beim Pandemieschutz. FDP-Fraktionsvize Michael Theurer sieht schwere Versäumnisse. Rechtzeitige Warnungen der Meteorologen seien nicht hinreichend an die Menschen kommuniziert worden, sagte er. Theurer sprach von einem Systemversagen, für das Bundesinnenminister Seehofer die Verantwortung trage.

Linkspartei-Chefin Susanne Hennig-Wellsow hat gestern Seehofers Rücktritt gefordert. Entweder habe die Regierung die Warnung nicht ernst genommen, oder sie sei nicht mit dem nötigen Nachdruck an die zuständigen Behörden weitergeleitet worden. "Beides wäre unverzeihlich und ein gravierender politischer Fehler", sagte sie.

Der Leiter des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Armin Schuster, verteidigt das bestehende System. Über Warn-Apps seien 150 Meldungen verschickt worden. Das Problem sei, dass man oft eine halbe Stunde vorher noch nicht sagen könne, welchen Ort es mit welcher Regenmenge treffen werde.

Wie lässt sich der Katastrophenschutz verbessern?

Das Tagesgespräch befasst sich mit der Kritik am Katastrophenschutz. Die zentralen Fragen der Sendung: Ist Deutschland tatsächlich zu schlecht vorbereitet? Was müsste sich ändern? Was meinen Sie? Diskutieren Sie mit im Tagesgespräch!

Zu Gast bei Moderatorin Stephanie Heinzeller sind Frank Roselieb, Direktor des Institut für Krisenforschung in Kiel, und Gerda Hasselfeldt, Präsidentin beim Deutschen Roten Kreuz.

Die Nummer in die Sendung: 0800 / 94 95 95 5

Das Tagesgespräch live auf BR24 im Stream: Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha. Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 / 94 95 95 5 sind wir ab 11 Uhr für Sie erreichbar.

Sie können uns auch über WhatsApp und Telegram einen Kommentar schicken, den wir dann gegebenenfalls in der Sendung zitieren. Die Nummer dafür ist die 0151 / 7 220 220 7.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!