BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

BR24Live: Tagesgespräch - Brauchen wir eine Homeoffice-Pflicht? | BR24

LIVESTREAM beendet
1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

BR24Live: Tagesgespräch - Brauchen wir eine Homeoffice-Pflicht?

Kommen trotz der Corona-Pandemie nach wie vor zu viele Beschäftigte zum Arbeiten ins Unternehmen, obwohl sie Homeoffice machen könnten? Wie sind Ihre Erfahrungen? Wie sinnvoll wäre eine Homeoffice-Pflicht? Diskutieren Sie mit unter 0800 / 94 95 95 5.

1
Per Mail sharen
Von
  • Robert Scharold

Arbeitsminister Hubertus Heil will sich heute zu seinem Gesetzentwurf in Sachen Homeoffice äußern. Der SPD-Politiker tauscht sich zuvor mit Personalvorständen großer Unternehmen aus. "Willkürlich Homeoffice zu verweigern, wäre jetzt unverantwortlich", so Heil gestern in einem Interview mit dem NDR.

"Nicht jede Branche ist gleich, nicht jede Tätigkeit ist gleich. Aber die Bereitschaft generell muss deutlich erhöht und verbessert werden", verlangt auch Ministerpräsident Markus Söder (CSU).

#MachtBueroszu - eine sinnvolle Idee?

"Es gibt mit Sicherheit viele vorbildliche Unternehmen. Aber es gibt immer noch viel zu viele schwarze Schafe, die aus Sturheit und Fahrlässigkeit auf Präsenzpflicht bestehen", sagt die Grünen-Politikern Laura Sophie Dornheim. Sie hat unter dem Hashtag #MachtBueroszu Betroffene gesucht, die in Unternehmen sitzen müssen, weil Vorgesetzte darauf bestehen.

Arbeitgeber halten Pflicht für "unpraktikabel"

Steffen Kampeter von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) hält eine Verpflichtung von Unternehmen zum Homeoffice für "unpraktikabel". Er sagte im radioWelt-Interview auf Bayern 2: "Homeoffice kann ein Beitrag zu einer stärkeren Pandemie-Vorsorge sein, ist es aber nicht zwangsläufig."

Einwände hat auch Bertram Brossardt von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft: Er betonte gestern das Recht der Arbeitgeber, über den Einsatzort ihrer Mitarbeiter zu entscheiden.

Ein Recht auf Homeoffice gibt es im Arbeitsrecht bisher nicht. Muss sich das ändern - jetzt kurzfristig in der Krise oder auch langfristig, um die Arbeitswelt von morgen neu zu gestalten? Das Tagesgespräch fragt: Wie ist Ihre Sicht auf das Thema?

Zu Gast bei Stefan Parrisius ist Stefanie Wolter vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschungin Nürnberg.

Die Nummer in die Sendung: 0800 / 94 95 95 5

Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha! Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 / 94 95 95 5 sind wir ab 11.00 Uhr für Sie erreichbar.

Sie können uns auch über WhatsApp und Telegram einen Kommentar schicken, den wir dann gegebenenfalls in der Sendung zitieren. Die Nummer dafür ist die 0151 / 7 220 220 7.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!