BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
LIVESTREAM beendet
61
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

BR24Live: Spahn stellt sich Fragen der Abgeordneten

Die Corona-Schnelltests kommen später als angekündigt. Das sorgt für heftige Kritik an Gesundheitsminister Jens Spahn. Der muss sich heute den Fragen der Abgeordneten stellen. Die Diskussion ab 13 Uhr bei BR24.

61
Per Mail sharen
Von
  • BR24 Redaktion

Immer wieder hatte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) angekündigt, zum 1. März komme der kostenlose Schnelltest für alle. Doch seit Montag steht fest: Der Termin kann nicht eingehalten werden. Laut "Bild"-Zeitung wird nun der 8. März als Starttermin anvisiert. Zu viele Fragen seien noch offen, hieß es.

Auch einige Bundesländer sind unzufrieden mit dem bisherigen Konzept aus dem Gesundheitsministerium. Noch ist unter anderem unklar, wie genau die Schnelltests organisiert werden sollen und wann den Ländern wie viele Tests zur Verfügung stehen.

Weiterer Streitpunkt: holprige Impfkampagne

Nun muss sich Spahn im Bundestag den kritischen Fragen der Abgeordneten stellen. Es dürfte in der Debatte auch generell um die derzeit schwierige Pandemie-Lage, mögliche Öffnungskonzepte sowie die bislang holprige Impfkampagne gehen.

Klingbeil: Kein Chaos oder leere Versprechen

Schon im Vorfeld kommt harte Kritik - auch vom Koalitionspartner. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil sagt, man müsse impfen und testen und für beides müsse es einen Plan geben und kein Chaos oder leere Versprechen.

Andere Themen werden hier wohl in den Hintergrund rücken. Am Mittwochnachmittag steht im Bundestag auch eine Aktuelle Stunde zur Lage auf dem Wohnungsmarkt auf der Tagesordnung. Außerdem ist eine Debatte zur deutschen Afrikapolitik vorgesehen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!