BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance / augenklick/firo Sportphoto | firo Sportphoto/Max Ellerbrake
Bildrechte: picture alliance / augenklick/firo Sportphoto | firo Sportphoto/Max Ellerbrake

Eine Regenbogen Eckfahne in einem Stadion

18
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

BR24Live: Sollte sich der Sport politisch positionieren?

Ein Stadion in Regenbogenfarben - das wird es beim EM-Spiel gegen Ungarn nicht zu sehen geben. Wäre ein solches Zeichen der Solidarität mit der LGBTIQ-Community angemessen gewesen? Diskutieren Sie ab 12.05 Uhr mit im Tagesgespräch: 0800 / 94 95 95 5.

18
Per Mail sharen
Von
  • Robert Scharold

Das Münchner Stadion darf beim EM-Spiel der deutschen Mannschaft gegen Ungarn am morgigen Mittwoch nicht in Regenbogen-Farben beleuchtet werden. Die Europäische Fußball-Union UEFA hat einen entsprechenden Antrag des Münchner Stadtrats abgelehnt.

Regenbogenfarben als Zeichen gegen Homo- und Transphobie

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hatte gestern in einem Brief an die UEFA appelliert, ein Zeichen gegen Homo- und Transphobie setzen zu dürfen. Anlass war ein jüngst beschlossenes Gesetz in Ungarn, das Informationen über Homosexualität und Transgeschlechtlichkeit verbieten soll, die für Kinder und Jugendliche zugänglich sein könnten.

Torwart Manuel Neuer will beim Spiel gegen Ungarn wieder eine Regenbogen-Binde am Arm tragen, wie schon bei den zurückliegenden Spielen. Ganz selbstverständlich ist es nicht - die UEFA hatte dazu am Sonntag noch eine Überprüfung durchgeführt.

Lassen sich Sport und Politik auseinanderhalten?

Was halten Sie von der Debatte rund um die Regenbogen-Beleuchtung? In welchem Zusammenhang sind politische Zeichen angemessen, in welchem eher nicht? Und wie denken Sie allgemein über das Thema Sport und Politik? Diskutieren Sie mit im Tagesgespräch! Zu Gast bei Moderatorin Birgit Kappel ist Jens Weinreich, Journalist, Blogger und Experte zu den großen Sportverbänden.

Die Nummer in die Sendung: 0800 / 94 95 95 5

Das Tagesgespräch live auf BR24 im Stream: Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD-alpha. Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 / 94 95 95 5 sind wir ab 11 Uhr für Sie erreichbar.

Sie können uns auch über WhatsApp und Telegram einen Kommentar schicken, den wir dann gegebenenfalls in der Sendung zitieren. Die Nummer dafür ist die 0151 / 7 220 220 7.

LIVESTREAM beendet

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!