BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bodo Ramelow, Thüringen: "Ich kämpfe für eine Dreierkoalition" | BR24

© Bayern 2

Noch zwei Wochen bis zur Landtagswahl in Thüringen - der Wahlkampf erreicht gerade den Höhepunkt. Ministerpräsident Bodo Ramelow von den Linken sieht gute Chancen, seine rot-rot-grüne Koalition fortzusetzen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bodo Ramelow, Thüringen: "Ich kämpfe für eine Dreierkoalition"

Noch zwei Wochen bis zur Landtagswahl in Thüringen - der Wahlkampf erreicht gerade den Höhepunkt. Ministerpräsident Bodo Ramelow von den Linken sieht gute Chancen, seine rot-rot-grüne Koalition fortzusetzen.

Per Mail sharen

Zwölf Tage vor der Landtagswahl in Thüringen hat sich Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) für die Fortsetzung der bestehenden Koalition ausgesprochen. Im Interview mit der Bayern 2-radioWelt sagt der Linken-Politiker:

Ich wollte nie allein regieren. Ich kämpfe nicht fürs Alleinregieren. Ich kämpfe tatsächlich für die Dreierkoalition, (...) weil ich möchte, dass diese Koalition weiter regiert. Bodo Ramelow, Ministerpräsident Thüringen

Rückblickend auf den Wahlkampf kritisierte Ramelow das Verhalten von AfD-Spitzenkandidat Björn Höcke. In gemeinsamen Runden würde dieser keine Angriffsfläche bieten und sich bemühen, den Biedermann zu spielen. "Da ist es dem Herrn Höcke dann unangenehm, wenn er auf einmal konfrontiert wird mit seinen Reden, die er sonstwo hält, aber eben nie im demokratischen Diskurs, wo es auf Argumente ankäme."

Der Linken-Ministerpräsident beklagte außerdem das Verhalten der AfD im thüringischen Landesparlament. Seitdem die AfD im Landtag präsent ist, sei der Ton rüder geworden. "Ich bin seit 20 Jahren Landtagsabgeordneter. In all den Jahren ist mir eine solche Härte und eine solche Form des Beleidigens nicht untergekommen", sagt Ramelow.