BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bitkom kritisiert Entwicklung bei der digitalen Verwaltung | BR24

© picture alliance/ dpa/ Foto: Britta Pedersen

Bitkom-Präsident Achim Berg

8
Per Mail sharen

    Bitkom kritisiert Entwicklung bei der digitalen Verwaltung

    Der Branchenverband Bitkom sieht erheblichen Nachholbedarf bei der digitalen Bildung und Verwaltung in Deutschland. Entsprechend äußerte sich Bitkom-Präsident Achim Berg im Interview mit dem BR vor dem Beginn des Digital-Gipfels der Bundesregierung.

    8
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Bitkom-Präsident Achim Berg rügt die Bundesregierung und wirft ihr im Interview mit dem Bayerischen Rundfunk einen erheblichen Nachholbedarf bei der digitalen Bildung und Verwaltung vor. Berg äußerte sich dazu vor dem Beginn des Digital-Gipfels der Bundesregierung. Der Gipfel steht in diesem Jahr unter dem Motto: "Digital nachhaltiger leben". In diesem Bereich sieht Berg ein großes Potenzial für den Einsatz digitaler Technik. 

    "Ich habe selten ein so ambitionsloses Projekt gesehen wie die Digitalisierung der Verwaltung, die aber so wichtig wäre, um Behördengänge zu reduzieren und die Bürger an die Digitalisierung heranzuführen." Bitkom-Präsident Achim Berg

    Hier stehe Deutschland im europäischen Vergleich auf einem Abstiegsplatz. Auch bei der digitalen Bildung liegt man laut Berg weit zurück. Das habe auch die Corona-Krise gezeigt. Der Präsident des Branchenverbands verwies auf die Probleme an den Schulen mit dem Online-Unterricht.

    Digitale Technologien helfen Klimaschutz

    Mit Blick auf den Zusammenhang zwischen Digitalisierung und Nachhaltigkeit zitierte Berg eine aktuelle Studie im Auftrag seines Verbands, wonach digitale Technologien fast die Hälfte zu den Klimazielen Deutschlands bis zum Jahr 2030 beitragen können.

    In der Industrie ergibt sich laut dem Bitkom-Präsidenten CO2-Einsparpotenzial durch mehr Automatisierung in der Produktion. Bei der Produktentwicklung werde mehr und mehr vorab am Computer simuliert, bevor Prototypen gebaut werden. Im Bereich Wohnen könne digitale Technik helfen, den Stromverbrauch zu senken. Intelligente Verkehrssteuerung oder auch Home-Office-Lösungen sind demnach weitere Anwendungsmöglichkeiten. Den dafür benötigten Netzausbau sieht der Bitkom-Präsident langsam aber sicher auf einem guten Weg. An diesem Montag und Dienstag findet der 14. Digital-Gipfel der Bundesregierung online statt.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!