BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance / empics | Greg Allen
Bildrechte: picture alliance / empics | Greg Allen

Bill und Melinda Gates im September 2018.

3
Per Mail sharen

    Bill und Melinda Gates lassen sich nach 27 Jahren Ehe scheiden

    Microsoft-Gründer Bill Gates und seine Frau Melinda wollen sich scheiden lassen. Beide erklärten, dass sie ihre Ehe nach 27 Jahren beenden wollten. Bill Gates gilt als einer der reichsten Menschen der Welt. Die finanziellen Folgen sind noch unklar.

    3
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Microsoft-Gründer Bill Gates und seine Ehefrau Melinda lassen sich nach 27 Jahren Ehe scheiden. "Nach sehr viel Nachdenken und viel Arbeit an unserer Beziehung haben wir die Entscheidung getroffen, unsere Ehe zu beenden", teilten die beiden am Montag in einer gemeinsamen Erklärung via Twitter mit. "Wir glauben nicht mehr, dass wir gemeinsam als Paar in der nächsten Phase unseres Leben wachsen können."

    Größte gemeinnützige Stiftung der Welt

    Gemeinsam betreiben die beiden die größte private gemeinnützige Stiftung der Welt. Dort wollen sie weiter zusammenarbeiten, auch wenn die Ehe vorbei ist. Mit einem Vermögen von 124 Milliarden Dollar steht Gates auf der "Forbes"-Liste der reichsten Menschen weltweit auf Nummer vier. Die einflussreiche Bill & Melinda Gates Foundation verfügt über fast 50 Milliarden Dollar.

    "Drei unglaubliche Kinder großgezogen"

    "Nach langem Überlegen und viel Arbeit an unserer Beziehung haben wir die Entscheidung gefällt, unsere Ehe zu beenden", hieß es in der Erklärung. "In den vergangenen 27 Jahren haben wir drei unglaubliche Kinder großgezogen und eine Stiftung gegründet, die auf aller Welt tätig ist und Menschen befähigt, gesunde und produktive Leben zu führen." Beide baten um Privatsphäre, um diesen neuen Lebensabschnitt zu beginnen.

    So lernten Bill und Melinda Gates sich kennen

    Bill und Melinda Gates lernten sich kennen, nachdem sie 1987 begonnen hatte, als Produktmanagerin bei Microsoft zu arbeiten. Bei einem Arbeitsessen funkte es dann dem Paar zufolge. Beide lieben Rätsel und Melinda konnte Bill bei einem Mathe-Spiel besiegen. 1994 heirateten sie auf Hawaii. In ihren Memoiren mit dem Titel "Wir sind viele, wir sind eins" beschrieb Melinda Gates aber auch die Schwierigkeit, mit einer so öffentlichen Person wie ihrem Mann zusammen zu sein und als Hausfrau die Kinder großzuziehen.

    Kampf gegen Armut

    Gates gründete Microsoft 1975 gemeinsam mit Paul Allen und bestimmte damit das frühe Computerzeitalter über weite Strecken mit. Bis zum Jahr 2000 war er Vorstandsvorsitzender und zog sich in der Folge schrittweise immer weiter aus dem Unternehmen zurück. Bis 2014 war er noch Verwaltungsratsvorsitzender, im vergangenen Jahr gab er seinen Sitz im Verwaltungsrat ganz auf, um sich auf seine Arbeit für die Stiftung zu konzentrieren. Die milliardenschwere Bill & Melinda Gates Foundation setzt sich für Gesundheitsvorsorge, Bildungsprojekte und den Kampf gegen Armut ein.

    Scheidung beim Amazon-Chef

    Es ist die zweite milliardenschwere Scheidung eines Paares aus dem Großraum Seattle innerhalb weniger Jahre. Amazon-Chef Jeff Bezos und seine Frau MacKenzie, die 25 Jahre verheiratet waren - also bereits vor der Gründung des Online-Versandhändlers - trennten sich 2019. MacKenzie Scott ist mittlerweile wieder verheiratet. Sie erhielt bei der Scheidung vier Prozent an Amazon, in einem Wert von damals mehr als 36 Milliarden Dollar. Danach gab sie bekannt, die Hälfte davon für wohltätige Zwecke zu spenden - im Rahmen der von Bill Gates mitgegründeten Kampagne "The Giving Pledge".

    (Mit Material von dpa, AFP und Reuters)

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!