BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

Bernie Sanders zu Trump-Rede: "Lügen und Verzerrungen" | BR24

© dpa-Bildfunk/Chris Carlson

Archivbild Bernie Sanders: Der Demokrat attackierte Donald Trump nach dessen Ankündigung einer erneuten Präsidentschaftskandidatur stark

Per Mail sharen
Teilen

    Bernie Sanders zu Trump-Rede: "Lügen und Verzerrungen"

    Bernie Sanders, demokratischer US-Präsidentschaftsbewerber, reagierte unmittelbar nach Donald Trumps Ankündigung einer erneuten Präsidentschaftskandidatur mit einer deutlichen Gegenrede. Auch Ex-Vizepräsident Joe Biden nahm Stellung.

    Per Mail sharen
    Teilen

    US-Präsidentschaftsbewerber Bernie Sanders hat Amtsinhaber Donald Trump nach dessen Bekanntgabe seiner Kandidatur für die Wahl 2020 in einer Gegenrede scharf attackiert. Trump habe bei seiner Auftaktkundgebung für die erhoffte Wiederwahl in Florida "eine anderthalb Stunden lange Ansprache voller Lügen, Verzerrungen" gehalten und dabei "totalen, absoluten Unsinn" geredet, sagte Sanders in einer live gestreamten Reaktion. Der Präsident sei "ein Mann, der mit den Nöten einfacher Menschen fremdelt und ein Mann, der bezwungen werden" müsse, ergänzte er.

    "Dafür sorgen, dass Trump ein Fehltritt war"

    Der Senator von Vermont war der einzige unter den fast zwei Dutzend Kandidaten für die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten, der unmittelbar nach Trumps Auftritt mit einer Rede reagierte. Das Kampagnenteam von Umfragespitzenreiter und Ex-Vizepräsident Joe Biden veröffentlichte etwa eine Stunde vor Beginn von Trumps Ansprache eine Stellungnahme. Bidens stellvertretende Wahlkampfmanagerin Kate Bedingfield schrieb, das Land stehe vor der Wahl: "Entweder können wir dafür sorgen, dass Trump ein Fehltritt war, oder wir lassen zu, dass er den Charakter dieser Nation fundamental und für immer verändert."