Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Berlin-Wahl: "Es braucht einen neuen Politikstil" | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Berlin-Wahl: "Es braucht einen neuen Politikstil"

Die Linke setzt auf Rot-Rot-Grün in Berlin. Allerdings macht Landeschef und Spitzenkandidat Klaus Lederer auch klar: So wie bisher könne es nicht weitergehen. Die SPD müsse sich auf einen neuen Politikstil einlassen.

Per Mail sharen
Teilen
"Es geht nicht darum, dass eine Partei sich je nach Lust und Laune alle fünf Jahre mal einen neuen Koalitionspartner sucht und eigentlich meint, den Stiefel weiter so fahren zu können, wie sie ihn immer gefahren hat", sagte Lederer mit Blick auf die Sozialdemokraten in der Bundeshauptstadt.

Die Bundeschefin der Linken, Katja Kipping, ging auf der Pressekonferenz am Nachmittag in Berlin noch einen Schritt weiter. Das Ergebnis in Berlin mache Mut für neue linke Mehrheiten, so Kipping. Sprich: Rot-Rot-Grün wäre aus ihrer Sicht auch ein Modell für die künftige Bundesregierung.

Die Linke hatte bei der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus gestern 15,6 Prozent der Stimmen erreicht.

Nachrichten im Originalton hören? Wer hat was gesagt? In B5 aktuell? Das geht auch im Abo in „Mein BR24“. Einfach auf das Schlagwort „Originalton“ tippen und zur Liste „Mein BR24“ hinzufügen. Und nie wieder einen „Originalton“ versäumen.