Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Scheuer plant offenbar neue Regeln für Radfahrer | BR24

© Bayerischer Rundfunk 2019

Abbiegepfeil für Radverkehr

10
Per Mail sharen
Teilen

    Scheuer plant offenbar neue Regeln für Radfahrer

    Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will dem "Spiegel" zufolge die Straßenverkehrsordnung ändern, um Fahrradfahrer zu unterstützen. Demnach ist unter anderem ein Abbiegepfeil für Radler vorgesehen.

    10
    Per Mail sharen
    Teilen

    Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will Fahrradfahrern das Leben im Straßenverkehr offenbar ein wenig erleichtern. Geplant sei ein grüner Abbiegepfeil für Radler, damit sie trotz roter Ampel rechts in eine querende Straße einbiegen können, berichtet "Der Spiegel". Die entsprechende Rechtsverordnung könnte der Verkehrsminister bis zum Sommer in den Bundesrat einbringen, zusammen mit einer Verordnung über die Beschilderung von Carsharingparkplätzen. Die Länder müssen der Veränderung der Straßenverkehrsordnung zustimmen.

    Angeblich weitere neue Regeln für Radfahrer geplant

    Angeblich soll später auch das Halteverbot auf den schmalen Radspuren genau festgeschrieben werden, die nur mit einer gestrichelten Linie von der Fahrbahn für den Autoverkehr getrennt sind. Dadurch solle vermieden werden, dass etwa Paketzusteller dort ihren Lieferwagen abstellen und damit die Radler behindern.

    Die Maßnahmen seien in einem Katalog für fahrradfreundliche Straßen aufgeführt, den die Verkehrsminister der Bundesländer zusammengestellt hätten. Der Katalog sei kürzlich Scheuer übergeben worden. Dabei hätten die Landesminister das Bundesverkehrsministerium aufgefordert, die Vorschläge bei einer Reform der Straßenverkehrsordnung in Abstimmung mit den Ländern möglichst bis Ende 2019 zu berücksichtigen.