Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Bergsteiger stürzt am Widderstein in den Tod | BR24

© pa/dpa/Stefan Kiefer

Widderstein, Vorarlberg, Österreich

Per Mail sharen
Teilen

    Bergsteiger stürzt am Widderstein in den Tod

    Der Abstieg vom Widderstein in Österreich endete für einen deutschen Bergsteiger tödlich. Er rutschte offenbar auf Altschnee aus und stürzte ab. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Ein 56 Jahre alter Mann aus Deutschland ist bei einer Bergwanderung gestorben. Er war mit zwei anderen Männern am Widderstein im österreichischen Vorarlberg in der Nähe der deutschen Grenze unterwegs.

    Auf Altschnee die Kontrolle verloren

    Die drei Männer stiegen gerade vom 2.533 Meter hohen Widderstein ab, teilte die österreichische Polizei am Samstagabend mit. "Beim Abstieg kletterte ein Wanderer im Fels ab, während zwei Bergsteiger in einer mit Altschnee bedeckten Rinne abwärts rutschten", heißt es in einer Mitteilung. Dabei habe der 56-Jährige die Kontrolle verloren und stürzte ab. Seine Leiche wurde mit einem Hubschrauber geborgen.