BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Bärenkuskus-Nachwuchs in polnischem Zoo | BR24

© BR

Bärenkuskus-Nachwuchs im Zoo von Wroclaw (Breslau)

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bärenkuskus-Nachwuchs in polnischem Zoo

Gute Nachrichten aus dem Zoo der polnischen Stadt Wroclaw. Dort ist das vierte Junge der seltenen Bärenkuskus geboren worden. Der Tierpark ist laut eigenen Angaben der einzige weltweit, der die Beuteltiere in Gefangenschaft erfolgreich züchtet.

Per Mail sharen
Von
  • Melanie Roth
  • Tobias Bönte

Die Bärenkuskus leben eigentlich in Indonesien und sind stark in ihrem Bestand gefährdet. Im Zoo von Wroclaw ist nun allerdings bereits das vierte Junge der seltenen Beuteltier-Art geboren worden. Der kleine Bärenkuskus ist vermutlich ein Männchen, teilte der Zoo am Freitag mit.

Eltern aus Händen von Wildtierschmugglern gerettet

Mutter Duzy und Vater Garetto, beide mittlerweile sechs Jahre alt, waren 2016 in ihrem Heimatland aus den Händen von Wildtierschmugglern gerettet worden. Das neueste Junge habe bereits Ende Dezember den Beutel seiner Mutter verlassen, hieß es vom Zoo. Zur Erleichterung der Pfleger habe das scheue Tier die ersten Wochen gut überstanden.

Besucher bekommen die Bärenkuskus-Familie aber leider aktuell nicht zu Gesicht, sondern nur eine Handvoll Mitarbeiter.

Der Nachwuchs ist etwas ganz Besonderes: Insgesamt nur 14 der Tiere aus dem Regenwald von Sulawesi leben in Gefangenschaft, in Zoos in Belgien, Tschechien, den USA und Indonesien.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!