BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Hai zieht Jungen von Boot ins Meer - Vater springt hinterher | BR24

© picture alliance/dpa

Australien: Hai zieht Zehnjährigen von Boot ins Meer (Symbolbild)

Per Mail sharen

    Hai zieht Jungen von Boot ins Meer - Vater springt hinterher

    Vor der Küste der australischen Insel Tasmanien hat ein Hai einen Jungen von einem Fischerboot ins Wasser gezogen. Der Junge überlebte durch die Hilfe seines Vaters. In Australien gab es bereits fünf tödliche Hai-Angriffe in diesem Jahr.

    Per Mail sharen

    Ein Hai hat einen zehn Jahre alten Jungen von einem Fischerboot vor der Küste der australischen Insel Tasmanien ins Wasser gezogen. Der Junge wurde an Arm, Kopf und Brust verletzt, wie der Rettungsdienst des Bundesstaates Tasmanien am Freitag mitteilte. Er sei im Krankenhaus, sein Zustand sei stabil.

    Hai-Angriff auf Jungen: Vater springt ins Wasser

    Sein Leben verdankt der Zehnjährige womöglich seinem Vater: "Der Vater des Jungen sprang ins Wasser, woraufhin der Hai davon schwamm", heißt es in der Mitteilung des Rettungsdienstes. Der Junge war am Freitag mit seinem Vater und zwei weiteren Männern auf einem sechs Meter langen Boot etwa fünf Kilometer von der Küstenstadt Stanley entfernt, als der Hai ihn ins Wasser zog.

    Australien: Bereits fünf Tote durch Hai-Angriffe in 2020

    Tasmanien ist die größte australische Insel und liegt rund 300 Kilometer südlich von Melbourne im Südosten des Kontinents. Angriffe von Haien sind dort selten. In Australien ist es aber bereits die vierte bekannte Hai-Attacke in diesem Monat. Erst am Dienstag war eine Frau vor einer Insel in der Nähe des Great Barrier Reef schwer verletzt worden. Es gab bereits fünf tödliche Angriffe von Haien in diesem Jahr.