Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Aus für "Schönes-Wochenende-Ticket" | BR24

© dpa/pa

Einfahrt in den Münchner Hauptbahnhof

Per Mail sharen

    Aus für "Schönes-Wochenende-Ticket"

    Die Deutsche Bahn schafft am Pfingstwochenende das "Schönes-Wochenende-Ticket" ab. Heute können Kunden es ein letztes Mal buchen und nutzen - dann fällt es weg. Aber es gibt Alternativen. Nicht nur bei der Bahn.

    Per Mail sharen

    Morgen ist bei der Bahn Fahrplanwechsel, und das bedeutet gleichzeitig auch das Aus für das "Schönes-Wochenende-Ticket" - wie schon vor Monaten angekündigt. Heute können es Bahnfahrer zum letzten Mal buchen und nutzen - für 44 Euro für einen Reisenden plus je sechs Euro für bis zu vier Mitfahrer.

    Jetzt kommt "Quer-durchs-Land-Ticket"

    Die Bahn begründet die Abschaffung damit, dass immer weniger Fahrgäste das Ticket genutzt hätten. Gleichzeitig bietet sie eine Alternative an: das "Quer-durchs-Land-Ticket". Der Grundpreis bleibt mit 44 Euro gleich. Teurer wird es für Mitfahrer, denn die zahlen acht statt bisher sechs Euro.

    Während Fahrgäste mit dem "Schönes-Wochenende-Ticket" auch U-Bahnen und Straßenbahnen benutzen konnten, fehlt diese Option beim alternativen Angebot. Was aber auch fürs Quer-durchs-Land-Ticket" gilt: Eigene Kinder und Enkel unter 15 Jahren fahren in vielen Fällen kostenlos, wie die Bahn schreibt. Zusätzliche Rabatte, zum Beispiel mit der BahnCard, gibt es nicht. Genutzt werden können alle Regionalzüge (RB, IRE, RE) und S-Bahnen der Deutschen Bahn und anderer teilnehmender Eisenbahnen in der 2. Klasse.

    "Das 'Schönes-Wochenende-Ticket' ist noch bis zum 8. Juni 2019 buchbar. Mit dem Quer-durchs-Land-Ticket können Sie mit bis zu 5 Personen an einem Tag ihrer Wahl beliebig viel durch ganz Deutschland fahren." Deutsche Bahn AG

    Das ist im Paket

    Das "Quer-durchs-Land-Ticket" kann bis zu sechs Monate im Voraus gebucht werden. Kleine Hunde dürfen mitreisen, größere zählen als Mitfahrer. Das Fahrrad darf auf bestimmten Zügen mitgenommen werden. Dafür muss jedoch eine "Fahrradtageskarte" gelöst werden.

    "Bei der Mitnahme eines zahlungspflichtigen Hundes ist bei der Buchung der Begriff 'Hund' anstelle eines Reisenden einzugeben." Deutsche Bahn AG