Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

Via Instagram: Irans Außenminister Sarif kündigt Rücktritt an | BR24

© dpa-Bildfunk

Irans Außenminister Sarif

Per Mail sharen
Teilen

    Via Instagram: Irans Außenminister Sarif kündigt Rücktritt an

    Der iranische Außenminister Sarif tritt zurück. Das meldete die staatliche Nachrichtenagentur IRNA. Sarif hatte maßgebend das Atomabkommen mit den UN-Vetomächten und Deutschland ausgehandelt.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif hat seinen Rücktritt verkündet. "Ich entschuldige mich, dass ich nicht mehr in der Lage bin, mein Amt weiter auszuüben, und für alle meine Unzulänglichkeiten in meiner Amtszeit", erklärte Sarif auf Instagram.

    Mehrere iranische Medien berichteten über den Rücktritt des Ministers. Die staatliche Nachrichtenagentur IRNA bestätigte das unter Berufung auf einen Sprecher, Abbas Mussavi.

    Maßgeblich an Atomabkommen beteiligt

    Weshalb Sarif zurücktritt, war zunächst nicht klar. Er hatte auf iranischer Seite maßgebend das Atomabkommen mit den UN-Vetomächten und Deutschland ausgehandelt. Die Vereinbarung von 2015 sollte den Iran daran hindern, Atomwaffen zu entwickeln. Im Gegenzug sollten Sanktionen aufgehoben werden.

    Die USA haben sich inzwischen aus dem Abkommen wieder zurückgezogen und neue Sanktionen verhängt.