Bildrechte: dpa/pa

Menschen Gedenken in Istanbul den Opfern.

Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Anschlag in Istanbul: Lebenslange Haft verhängt

Drei Hintermänner, die wegen des Anschlags auf eine Gruppe deutscher Touristen vor der Blauen Moschee in Istanbul im Januar 2016 angeklagt wurden, müssen lebenslang in Haft.

Über dieses Thema berichtet: BAYERN 1 am Nachmittag am .

In der Urteilsverkündung hieß es, dass die drei Syrer des Versuchs zur gewaltsamen Änderung der Verfassung überführt wurden. Bei dem Anschlag waren zwölf Menschen getötet worden.

12. Januar 2016

Der Anschlag in Istanbul war für die Bewohner ein Angriff auf das historische Herz Istanbuls, nahe der ehemaligen Kirche Hagia Sophia und der berühmten Blauen Moschee. Bis dahin erschien es undenkbar, dass es einem Terroristen gelingen könnte, hier einen Anschlag zu verüben. Seitdem wurde die Polizeipräsenz stark angehoben. Die türkische Regierung machte den IS für das Attentat verantwortlich.