BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Adele setzt sich gegen Beyoncé durch | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Adele setzt sich gegen Beyoncé durch

Die britische Sängerin Adele hat bei der 59. Grammy-Verleihung mit ihrem Lied "Hello" den Preis in der Kategorie Bester Song des Jahres gewonnen. Adele galt bereits im Vorfeld neben Beyoncé als Favoritin für den wichtigsten Musikpreis der Welt.

Per Mail sharen

"Hello" siegte ebenfalls in der Kategorie Beste Pop-Solodarbietung. Adeles Album "25" gewann in der Sparte Bestes Pop-Gesangsalbum.

David Bowie wurde posthum in fünf Kategorien mit dem wichtigsten Musikpreis der Welt ausgezeichnet. Bowie gewann für sein letztes Studioalbum "Blackstar" Grammys für die beste Rockperformance, den besten Rocksong, das beste Alternative-Music-Album, das beste die Aufnahme begleitende Verpackung und Booklet, sowie das technisch am besten ausgeführte Album. Bowie war am 8. Januar 2016 gestorben, zwei Tage nach der Veröffentlichung von "Blackstar" an seinem 69. Geburtstag.

Deutsche Opernsängerin Röschmann gewinnt Grammy

Auch eine Deutsche gewann den begehrten Musikpreis: Die Flensburger Opernsängerin Dorothea Röschmann siegte in der Kategorie bestes klassisches Solo-Album für "Schumann & Berg", zusammen mit "Shakespeare Songs" von Ian Bostridge.