BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© pa/dpa/Johan Nilsson
Bildrechte: pa/dpa/Johan Nilsson

Terrorangriff in Schweden: Täter angeschossen und gefasst

2
Per Mail sharen

    Acht Verletzte bei mutmaßlicher Terror-Attacke in Schweden

    In Südschweden hat offenbar ein Mann acht Menschen mit einer Stichwaffe angegriffen und verletzt. Die Polizei hat den mutmaßlichen Attentäter angeschossen und festgenommen. Er kam ins Krankenhaus. Die Ermittler gehen von einem Terrorakt aus.

    2
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    In einer südschwedischen Kleinstadt hat ein Mann eine Reihe von Menschen offenbar mit einer Stichwaffe angegriffen und mehrere von ihnen verletzt. Wie die schwedische Polizei erklärte, wurde der junge Angreifer in Vetlanda rund 270 Kilometer südwestlich von Stockholm angeschossen und festgenommen. Er kam verletzt in ein Krankenhaus.

    Terrorermittlungen nach Angriff mit Stichwaffe

    Das Tatmotiv des etwa 20 Jahre alten Attentäters war zunächst unklar. Der Vorfall werde jedoch als mutmaßliche Terrortat eingestuft, teilte die schwedische Polizei mit.

    Offenbar acht Menschen verletzt

    Nach Polizeiangaben waren von dem Angriff acht Menschen auf unterschiedliche Weise verletzt, zwei von ihnen schwer. Schwedischen Medienberichten zufolge sind acht Personen ins Krankenhaus gekommen.

    Innenminister Mikael Damberg sprach nach Angaben der Nachrichtenagentur TT in einer Mitteilung davon, dass mehrere Personen schwer verletzt worden seien. Berichte über Tote gab es nicht. Mit was für einer Waffe der Mann genau auf seine Opfer losging, wollte die Polizei nicht sagen, um so die Zeugen nicht zu beeinflussen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!