BR24 Logo
BR24 Logo
Deutschland & Welt

Abschied fällt vielen schwer | BR24

© picture-alliance/dpa Bernd Wüstneck

D-Mark Scheine und Münzen

Per Mail sharen
Teilen

    Abschied fällt vielen schwer

    14 Jahre nach der Einführung des Euro horten viele Menschen in Deutschland nach wie vor Mark und Pfennig. Nach Angaben der Deutschen Bundesbank waren Ende Juni Scheine und Münzen im Wert von 12,76 Milliarden Mark im Umlauf, über 6,5 Milliarden Euro.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Mehr als 167,3 Millionen D-Mark-Scheine und 23,5 Milliarden Münzen sind nach wie vor nicht umgetauscht worden. Bei den Banknoten ist vor allem der Zehn-DM-Schein noch im Umlauf, bei den Münzen ist es der Glückspfennig.

    Über die Motive des Hortens kann nur gemutmaßt werden. Entweder das Geld wird gesammelt, wurde verloren oder vergessen oder wurde von Touristen in deren Heimatländer mitgenommen. Möglicherweise gibt es viele Banknoten und Geldstücke auch gar nicht mehr, da sie zerstört wurden.

    In bester Gesellschaft

    Eines jedenfalls kann man klar sagen: Der D-Mark Bestand lässt nicht darauf schließen, dass die Bundesbürger überdurchschnittlich stark an ihrer alten Währung hängen. Vergleiche man den DM-Rückfluss in Deutschland beispielsweise mit dem Rücklauf von Peseten in Spanien, Lira in Italien und Franc in Frankreich, sei die Entwicklung nicht ungewöhnlich, heißt es bei der Bundesbank. Wie in Spanien, Frankreich oder Italien seien mehr als 95 Prozent umgetauscht worden.