Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt
Zurück zur Startseite
Deutschland & Welt

9. November 1989: Der Tag, an dem die Mauer fällt | BR24

© BR

Die Nacht des 9. November 1989 in Berlin

6
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

9. November 1989: Der Tag, an dem die Mauer fällt

Heute vor 30 Jahren: Günter Schabowski, Mitglied des Politbüros, zieht einen Zettel aus der Tasche und liest vor. Danach ist die Welt eine andere.

6
Per Mail sharen
Teilen

9. November 1989, ein Donnerstag

Es ist der Tag, an dem die Mauer fällt.

Eine Laune der Geschichte lässt den unseligen Grenzwall genau an diesem Datum brechen, dem 9. November, der schon vorher ein deutscher Schicksalstag ist. Und wieder löst sich Geschichte in unzähligen Geschichten auf - in eigene "Wo warst du, als die Mauer fiel"-Erinnerungen, ikonische Fernsehbilder, Anekdoten. Etwa die von den überforderten DDR-Offizieren an den Berliner Grenzübergängen, die niemand über die Öffnung informiert hatte.

© dpa

9.11.1989: Berlin, Grenzübergang Invalidenstraße, kurz vor Mitternacht

Oder die von Angela Merkel, die den Mauerfall beinahe verschwitzt hätte, weil sie gerade in einer Sauna in Ostberlin sitzt. Oder die Oder die von Udo Jürgens, der in einem Restaurant in Westberlin von der Sensation erfährt und sich unverzüglich unter die jubelnden Menschenmenge mischt.

"Sofort ... unverzüglich ..."

Aber nichts davon wäre an diesem 9. November 1989 passiert, wenn Günter Schabowski sich nicht gegen Ende einer langatmigen Pressekonferenz an den Zettel erinnert hätte, den ihm Egon Krenz kurz zuvor noch zugesteckt hatte. Darauf stehen die Worte, die eigentlich erst am nächsten Tag veröffentlicht werden sollten, und die Politbüromitglied Schabowski - aus Versehen? - bereits jetzt in die Mikrofone spricht.

© BR

#BR24Zeitreise: Schabowski redet die Mauer leck ...

© BR

Nachfrage: wie genau funktioniert und ab wann gilt die neue Regelung? Schabowski blättert und präzisiert ...

Die glückliche Nacht

Es ranken sich viele Mythen und Legenden um diese berühmt gewordene Pressekonferenz. Wer hat wann was beschlossen, gewusst und aus welchem Grund gesagt?

Am Ende ist das alles nicht mehr wichtig. Am Ende steht eine Nacht der Freude und der Tränen. Für manche die glücklichste Nacht, die Deutschland je erlebt hat.

© BR

#BR24Zeitreise: Waaahnsinn!

© dpa

10. November 1989: Am Morgen feiern sie immer noch.

Alles zur Nacht der Nächte, unser Countdown zur Freiheit und vieles mehr unter br24.de/mauerfall