BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Schlagzeilen: Das ist passiert | BR24

© BR

Schlagzeilen

Per Mail sharen
Teilen

    Schlagzeilen: Das ist passiert

    Klimakonferenz beschließt Fahrplan +++ WHO erklärt Zika-Notstand für beendet +++ Angeschossener Mann in Neu-Ulm erliegt Verletzungen +++ Verfassungsschutz prüft Beobachtung der Reichsbürger +++ Kritik an Trumps Personalentscheidungen

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die internationale Klimakonferenz in Marrakesch hat sich auf einen Fahrplan zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens geeinigt. Die Teilnehmer verpflichteten sich darauf, ihre Fortschritte beim Klimaschutz bereits im kommenden Jahr zu überprüfen. Dann soll die Klimakonferenz in Bonn stattfinden. In Paris hatten sich fast alle Länder der Welt zu dem Ziel bekannt, die Erderwärmung auf unter zwei Grad zu begrenzen.

    Die Weltgesundheitsorganisation hat den Gesundheitsnotstand wegen der Zika-Epidemie für beendet erklärt. Die Organisation teilte mit, dass sich das Virus inzwischen deutlich langsamer ausbreitet. Einen Impfstoff gegen Zika gibt es bisher nicht. Die WHO hatte den Notstand im Februar ausgerufen.

    Ein im bayerischen Neu-Ulm mehrmals angeschossener Mann ist an seinen Verletzungen gestorben. Das 37-jährige Opfer war mit mehreren Schüssen niedergestreckt und dann in einem Krankenhaus notoperiert worden. Die Fahndung nach dem Täter dauert an.

    Einen Monat nach den tödlichen Schüssen eines sogenannten "Reichsbürgers" auf einen Polizisten in Georgensgmünd prüft das Bundesamt für Verfassungsschutz eine schärfere Beobachtung der Szene. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Grünen hervor.

    Donald Trumps erste Personalentscheidungen sind von Vertretern der Demokraten und Bürgerrechtler mit Entsetzen aufgenommen worden. Der designierte US-Präsident will Senator Jeff Sessions zu seinem Justizminister machen. Der ehemalige General Michael Flynn wird nationaler Sicherheitsberater. CIA-Direktor soll Mike Pompeo werden. Sessions ist ein konservativer Hardliner, Flynn wird vor allem seine radikale Islamkritik vorgehalten.

    Sendung

    B5 Nachrichten

    Von
    • Gerlinde Baun
    Schlagwörter