BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Schlagzeilen BR24/9 | BR24

© BR

Symbolbild Schlagzeilen

Per Mail sharen
Teilen

    Schlagzeilen BR24/9

    VW verkündet großen Konzernumbau +++ USA: noch keine Entscheidung zu Syrien-Einsatz +++ Zentralrat der Juden kritisiert Echo-Verleihung +++ 12.000 Menschen müssen wegen Fliegerbombe in Neu-Ulm Wohnung verlassen +++ Nico Kovac wird wohl FCB-Trainer

    Per Mail sharen
    Teilen

    In der Folge des Dieselskandals und der Kartellvorwürfe will der VW-Konzern sich künftig komplett neu aufstellen. Der Aufsichtsrat gab am Abend bekannt, dass der bisherige Markenchef Herbert Diess neuer Konzernchef wird. Er löst damit vorzeitig Matthias Müller ab, dessen Vertrag erst 2020 ausgelaufen wäre. Der neuen Konzernstrategie zufolge soll die Nutzfahrzeugsparte in eine Aktiengesellschaft umgewandelt und damit für den Börsengang vorbereitet werden

    Den von US-Präsident Donald Trump angekündigten Militärschlag gegen Syrien wird es offenbar so bald nicht geben. Seine Sprecherin Sarah Sanders sagte, Trump habe sich noch nicht endgültig entschieden. Die US-Regierung werte momentan weiter die Geheimdiensterkenntnisse aus und stehe mit den Bündnispartnern in engem Kontakt. Bundeskanzlerin Angela Merkel kündigte gestern an, dass Deutschland sich nicht an einem Militärschlag in Syrien beteiligen will.

    Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, hat mit Unverständnis auf die Echo-Verleihung an die umstrittenen Rapper Farid Bang und Kollegah reagiert. Mit Blick auf die Antisemitismus-Vorwürfe gegen die beiden Preisträger sagte Schuster im BR, die Nominierung sei Ausdruck, dass hier der Kommerz siege. Offensichtlich genüge es, genügend Alben zu verkaufen, egal mit welchen Texten. Farid Bang und Kollegah gewannen den Echo in der Kategorie Hip-Hop/Urban National, trotz einer Debatte über ihre als antisemitisch kritisierten Texte. 

    Erneut müssen etwa 12.000 Menschen in Neu-Ulm wegen der Entschärfung einer Weltkriegs-Fliegerbombe ihre Wohnungen verlassen. Seit 8 Uhr werden in einer Sperrzone um den Fundort in der Innenstadt die Häuser evakuiert. Außerdem halten in Neu-Ulm keine Züge mehr. Bereits Mitte März war in der Stadt eine 500 Kilogramm schwere Bombe entschärft worden. Die jetzt festgelegte Sperrzone ist in weiten Teilen identisch mit der von der Entschärfung vor rund drei Wochen. Die Aktion wird nach Angaben der Stadt voraussichtlich bis zum Nachmittag dauern.

    Der FC Bayern München hat offenbar einen Nachfolger für Jupp Heynckes gefunden. Wie mehrere Zeitungen berichten, soll Nico Kovac ab dem Sommer Trainer des deutschen Fußball-Rekordmeisters werden. Kovac ist derzeit Coach bei Eintracht Frankfurt. Sowohl von der Eintracht als auch von den Bayern gab es bislang noch keine Bestätigung für die Personalie.