BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Schlagzeilen BR24/9 | BR24

Per Mail sharen
Teilen

    Schlagzeilen BR24/9

    Länder wollen kriminelle Asylbewerber konsequenter abschieben +++ Bezirksregierung rügt Postenvergabe in Regensburg +++May hält Einigung beim Brexit für nahe +++Studie belegt massives Insektensterben +++Verbraucherschützer bitten Lufthansa um Kulanz

    Per Mail sharen
    Teilen

    Im Umgang mit straffällig gewordenen Zuwanderern haben mehrere Ministerpräsidenten und Innenminister der Länder mehr Unterstützung von der Bundesregierung gefordert. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius sagte, bei kriminellen Asylbewerbern sei der Bund gefragt. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig erklärte, Ziel müsse sein, diese Abschiebungen zu beschleunigen. Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz , Markus Uhlig, erklärte, für die konsequente Rückführung abgelehnter Asylbewerber sei eine nationale Kraftanstrengung erforderlich.

    Die Bezirksregierung der Oberpfalz hat die Stadtverwaltung von Regensburg gerügt. Laut Rechtsaufsichtsbehörde wurden bei der Besetzung eines Spitzenpostens zwingende gesetzliche Vorgaben nicht beachtet. Nutznießer sei der Schwiegersohn eines Stadtrats gewesen. Der Jurist war als Abteilungsleiter geholt worden und wurde später Amtschef. Die CSU hatte den Vorgang überprüfen lassen. Im Einstellungsverfahren waren zunächst zwei andere Bewerber in die Vorauswahl gekommen. Der Schwiegersohn war erst nach einem Gespräch mit dem mittlerweile suspendierten SPD-Oberbürgermeister Joachim Wolbergs nachnominiert worden.

    Nach den Worten der britischen Premierministerin Theresa May ist eine Einigung mit Brüssel zu den Bleiberechten der EU-Ausländer nach dem Brexit "zum Greifen nahe". May sagte kurz vor Beginn des Europäischen Rats heute in Brüssel, London wolle es den EU-Ausländern im Vereinigten Königreich so einfach wie möglich machen, ihren Status zu behalten.

    In Deutschland herrscht massives Insektensterben. Das hat ein internationales Wissenschaftsteam in einer Langzeitstudie herausgefunden. Demnach hat die Gesamtmasse an Fluginsekten in den vergangenen 27 Jahren um mehr als drei Viertel abgenommen. Als Ursachen vermutet das Forscherteam eine intensive Landwirtschaft mit hohem Pestizid- und Düngeeinsatz.

    Die Verbraucherzentrale hat die Lufthansa aufgefordert, den Kunden der insolventen Air Berlin bereits gebuchte Tickets zu erstatten. Der Chef des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen, Müller, sagte der "Funke"-Mediengruppe, viele tausend Reisende würden normalerweise von ihrem Geld nichts wiedersehen. Daher solle sich die Lufthansa großzügig zeigen. Ähnlich äußerte sich der amtierende Bundesjustizminister Maas.