BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Schlagzeilen BR24/9 | BR24

© BR

Symbolbild Schlagzeilen

Per Mail sharen
Teilen

    Schlagzeilen BR24/9

    Merkel und Trump wollen Druck auf Nordkorea erhöhen +++ Kleine Parteien liefern sich TV-Schlagabtausch +++ Zahl der Todesopfer nach "Harvey" steigt auf 60 +++ In Türkei freigelassene Frau wieder in Deutschland +++ US Open: Kohlschreiber scheidet aus

    Per Mail sharen
    Teilen

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat US-Präsident Donald Trump telefonisch ihre Unterstützung im Konflikt mit Nordkorea zugesichert. Sie werde sich in der EU dafür stark machen, weitere harte Sanktionen gegen Pjöngjang zu verhängen. Vorrangig plädierte Merkel für eine friedliche Lösung. Die USA hatten zuletzt betont, als Reaktion auf die anhaltenden Provokationen Nordkoreas lägen alle Optionen auf dem Tisch.

    CSU, AfD, FDP, Grüne und Linkspartei haben sich beim TV-Fünfkampf der kleinen Parteien einen heftigen Schlagabtausch über die Flüchtlingspolitik geliefert. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) möchte an der Aussetzung des Familiennachzugs für Flüchtlinge festhalten. Grünen-Spitzenkandidat Cem Özdemir bezeichnete den Familiennachzug als eine wichtige Voraussetzung für die Integration. FDP-Spitzenkandidat Christian Lindner warf den Grünen vor, Abschiebungen bestimmter Migrantengruppen ohne Aufenthaltsrecht zu verhindern. Alice Weidel (AfD) regte eine Flüchtlingsobergrenze von 10.000 Menschen an. Linken-Spitzenkandidatin Sahra Wagenknecht bezichtigte die Bundesregierung, die wirtschaftliche Ausbeutung von Entwicklungsländern zuzulassen.

    Die Zahl der Toten nach dem Sturm "Harvey" in den USA ist laut Behördenangaben auf mindestens 60 gestiegen. Inzwischen wird ein neuer Sturm in der Karibik immer stärker. Der Hurrikan "Irma" mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 215 Kilometern pro Stunde wurde auf die zweithöchste Kategorie hochgestuft. Es wird erwartet, dass der Sturm heute auf die ersten Inseln der Kleinen Antillen trifft. Auf den Virgin Islands und in Florida gilt der Notstand.

    Fünf Tage nach ihrer Festnahme in Antalya ist eine Frau aus Rheinland-Pfalz wieder zuhause. Ihr Mann sitzt weiter in der Türkei in Haft. Das Ehepaar war am Flughafen von Antalya festgenommen worden. Eine anonyme Quelle bezichtigte den Mann, seit Jahren Anhänger der Gülen-Bewegung zu sein.

    Als letzter deutscher Tennisprofi ist Philipp Kohlschreiber bei den US Open in New York ausgeschieden. Der Augsburger blieb gegen den Schweizer Roger Federer chancenlos und unterlag mit 4:6, 2:6 und 5:7.