BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Schlagzeilen BR24/20 | BR24

© BR

BR24-Schlagzeilen-Logo.

Per Mail sharen

    Schlagzeilen BR24/20

    Flugverkehr in München normalisiert sich +++ Politiker reagieren zurückhaltend auf Erdogan-Besuch +++ Geraint Thomas gewinnt die Tour der France +++ Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Steuerhinterziehung gegen Winterkorn +++ Hamilton siegt in Ungarn

    Per Mail sharen

    Nach der Sicherheitspanne am Münchner Flughafen läuft der Flugbetrieb wieder weitgehend normal. Vereinzelt kommt es nach Betreiberangaben aber noch zu Verspätungen. Insgesamt waren seit gestern Früh rund 32.000 Passagiere von den Beeinträchtigungen betroffen. Fast 330 Flüge mussten gestrichen werden. Laut Lufthansa mussten etwa 700 gestrandete Fluggäste die Nacht auf Feldbetten verbringen. Die meisten sollen noch heute weiterreisen können. Der Flughafen stellt aber auch heute Nacht sicherheitshalber noch einmal Feldbetten auf.

    In Berlin reagieren Politiker verhalten auf den offenbar geplanten Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Erdogan. Der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jürgen Hardt, sagte, die Bundesregierung müsse kritische Fragen ansprechen, etwa, dass weiter deutsche Staatsbürger ohne Gerichtsverfahren in der Türkei in Haft sind. Ähnlich äußerten sich Linken-Fraktionsvize Sevim Dagdelen und FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff. Die Bild-Zeitung hatte berichtet, dass Erdogan Ende September zu einem offiziellen Staatsbesuch nach Berlin kommen will. Von der Bundesregierung gibt es dafür bisher keine Bestätigung, aber auch kein Dementi.

    Der Brite Geraint Thomas hat die Tour de France gewonnen. Es ist das erste Mal, dass ein Fahrer aus Wales das prestigeträchtige Radrennen gewinnen konnte. Die letzte Etappe auf den Champs-Élysées in Paris entschied heute der Norweger Alexander Kristoff für sich, der deutsche Profi John Degenkolb wurde Zweiter. Insgesamt gab es für die deutschen Fahrer aber nicht viel zu Jubeln. Sie schlossen die Tour mit dem schlechtesten Ergebnis seit acht Jahren ab.

    Gegen den ehemaligen VW-Chef Martin Winterkorn wird nun offenbar auch wegen Steuerhinterziehung ermittelt. Nach übereinstimmenden Medienberichten handelt es sich um einen Zufallsfund bei den Ermittlungen im Diesel-Abgasskandal. Demnach wurden von Winterkorns deutschen Konten in den vergangenen beiden Jahren insgesamt rund zehn Millionen Euro auf Depots bei einer Schweizer Bank überwiesen. Dabei könnten Steuern hinterzogen worden sein.

    In der Formel 1 hat der Brite Lewis Hamilton den Großen Preis von Ungarn gewonnen. Der Weltmeister und Mercedes-Pilot setzte sich gegen Sebastian Vettel im Ferrari durch, Dritter wurde Vettels Teamkollege Kimi Räikönnen. Durch seinen Sieg konnte Hamilton seine Führung in der Gesamtwertung auf 24 Punkte Vorsprung vor Vettel ausbauen.