BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Samstag, 7. Oktober: Das war der Tag | BR24

© BR

Das war der Tag

Per Mail sharen

    Samstag, 7. Oktober: Das war der Tag

    Merkel wünscht sich Jamaika +++ Bayerns Grüne wollen mitregieren +++ Unfall löst Terrorangst in London aus +++ Massenproteste gegen Putin +++ Deutsche Urlauber bei Unfall in Türkei getötet +++ BBL: München und Bayreuth siegen

    Per Mail sharen

    Kanzlerin Merkel hat beim Bundestreffen der Jungen Union in Dresden Gespräche über eine Jamaika-Koalition angekündigt. Sie rechne mit schwierigen Verhandlungen, aber es gehe darum, eine verlässliche Regierung zu bilden. Wörtlich sagte Merkel: "Ich möchte, dass sie zustande kommt." CSU-Landesgruppenchef Dobrindt sagte bei dem JU-Treffen, seine Partei werde konservativ-bürgerliche Positionen nicht für ein Bündnis mit den Grünen opfern. Dobrindt erwartet einen Verhandlungsmarathon mit FDP und Grünen.

    Die Grünen wollen nach der Landtagswahl im kommenden Jahr auch in Bayern mitregieren. Auf dem Parteitag in Deggendorf sagte Landeschefin Hagl, die CSU-Herrschaft sei nicht auf ewig zementiert. Es gehe darum, grüne Themen voranzubringen und das wolle man nicht auf Hinterbänken, sondern in Regierungsverantwortung tun.

    Ein Verkehrsunfall in der britischen Hauptstadt hat kurzzeitig neue Terrorangst ausgelöst. Ein Auto hatte vor dem National History Museum Fußgänger angefahren und insgesamt elf Menschen verletzt. Vorübergehend brach Panik aus. Die Polizei nahm den Fahrer fest und ermittelte zunächst nach eigenen Worten "in alle Richtungen". Am Abend teilte die Polizei dann per Twitter mit, dass es keinen terroristischen Hintergrund gebe.

    Bei Protesten gegen Staatschef Putin sind in Russland mehr als 200 Regierungskritiker festgenommen worden. In St. Petersburg lösten die Sicherheitskräfte eine Demonstration auf und nahmen nach Angaben einer Bürgerrechtsorganisation mindestens 66 Menschen fest. In rund 80 Städten Russlands waren heute Menschen auf die Straße gegangen, um gegen Putin zu demonstrieren. 

    Bei einem Bus-Unfall in der Türkei sind drei Deutsche ums Leben gekommen und zehn weitere verletzt worden. Einige der Verletzten befinden sich nach türkischen Medienberichten in kritischem Zustand. Bei den Toten handelt es sich den Angaben zufolge um zwei Frauen und einen Mann. Nur eine deutsche Urlauberin in dem Kleinbus blieb unverletzt. Der Unfall ereignete sich in Antalya an der südlichen Mittelmeerküste. 

    Titelfavorit Bayern München hat in der Basketball-Bundesliga bei der BG Göttingen mit 78:72 (42:34) gewonnen und führt das Klassement mit 6:0 Punkten vor dem ebenfalls verlustpunktfreien Team von medi Bayreuth, das sich in der zweiten Partie des Tages bei ratiopharm Ulm mit 84:74 (41:41) durchsetzte, an.